Fr, 17. November 2017

Mercedes zieht davon

08.04.2014 13:13

Red-Bull-Boliden fehlen laut Helmut Marko 80 PS

Mercedes ist der Konkurrenz in den ersten drei Formel-1-Rennen der Saison auf und davon gefahren. Nach dem Doppelsieg durch Lewis Hamilton und Nico Rosberg am Sonntag in Bahrain führt Rosberg vor Hamilton die WM an, in der Konstrukteurswertung hat Mercedes mehr als doppelt so viele Punkte wie die Verfolger Force India und McLaren. Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko hofft dennoch, dass das Weltmeister-Team den Rückstand auf Mercedes bald reduzieren kann.

"Mercedes einzuholen, ist ein Prozess, das geht nicht mit einem Geniestreich. Wir hoffen, in Europa mindestens in Reichweite von Mercedes zu sein", erklärte Marko am Montagabend auf ServusTV.

Der erste Europa-GP wird am 11. Mai in Montmelo/Barcelona gefahren, davor steht noch das Rennen am 20. April in Shanghai auf dem Programm.

Die mit Renault-Motoren angetriebenen Red Bull sieht er derzeit klar im Nachteil gegenüber den Mercedes-Boliden und nannte auch konkrete Zahlen. "Wir schätzen den PS-Vorsprung von Mercedes auf etwa 80 PS. Die Fahrbarkeit ist zudem noch viel besser als bei Ferrari und Renault. Das hat sich Mercedes durch Cleverness und wesentlich längere Vorbereitung erarbeitet. Da werden wir sehr zu kämpfen haben, dass wir nur annähernd in die Nähe von Mercedes kommen", erklärte Marko.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden