Mo, 20. November 2017

Unfall in Tunnel

08.04.2014 11:29

Verletzter Lenker rettet sich aus brennendem Auto

In nahezu letzter Sekunde hat sich ein verletzter Autofahrer Dienstag früh auf der S1 bei Korneuburg in Niederösterreich aus seinem brennenden Wagen retten können. Der 55 Jahre alte Mann hatte zuvor bei einer Ausfahrt im Tunnel Stetten einen Anpralldämpfer gerammt, kurz darauf stand der Motorraum des Wracks in Flammen.

Zu dem Unfall kam es gegen 4.15 Uhr in Fahrtrichtung Korneuburg. Der 55-Jährige krachte aus bislang ungeklärter Ursache mit voller Wucht gegen den Anpralldämpfer, der Pkw wurde im Bereich des Motorraums massiv zerstört, Teile des Wracks lagen verstreut auf der Fahrbahn.

Nur Augenblicke später drang dichter Rauch aus dem vorderen Teil des Autos, wenig später schlugen bereits Flammen aus dem Motorraum. Gerade noch rechtzeitig konnte der verletzte Fahrer aus dem brennenden Fahrzeug entkommen.

Die Freiwillige Feuerwehr Korneuburg war rasch vor Ort, Einsatzkräfte brachten den Verletzten sofort in Sicherheit, während Kollegen in der Zwischenzeit mit dem Löschen des Feuers begannen.

Der 55-Jährige wurde vom Notarzt versorgt und im Anschluss ins Landesklinikum Korneuburg gebracht. Die gesamte Tunnelkette musste nach dem Unfall gesperrt werden. Gegen 5.30 Uhr war der Einsatz schließlich beendet und der Abschnitt wieder für den Verkehr freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden