Mo, 20. November 2017

In Leitung verfangen

08.04.2014 11:05

Zug reißt fünf Telefonmasten aus dem Boden

Ein 60-jähriger Pensionist hat am Montag mit seinem Traktor beim Überqueren eines Bahnübergangs im Kärntner Gailtal eine folgenschwere Kettenreaktion ausgelöst. Das Fahrzeug verfing sich bei der Überfahrt in einer Telefonleitung und riss einen der Masten aus dem Boden. Ein Zug, der kurz darauf die Stelle passierte, verhedderte sich ebenfalls in der Leitung legte daraufhin fünf weitere Holzmasten um.

Der Pensionist überquerte am Nachmittag gegen 16 Uhr mit seiner Zugmaschine samt Holzanhänger und Kranaufbau die Eisenbahnkreuzung in St. Stefan im Bezirk Hermagor. Dabei verfing sich das Fahrzeug, vom 60-Jährigen unbemerkt, in einer herunterhängenden Telefonleitung und riss den Mast aus dem Boden.

Augenblicke nachdem der Pensionist den Bahnübergang überquert hatte, passierte ein mit 60 Insassen besetzter Personenzug die Stelle und verfing sich ebenfalls in der Telefonleitung. Der Zug riss bei der Weiterfahrt noch fünf weitere Masten aus, einer davon prallte dabei gegen eine Seitenscheibe des Triebwagens, die daraufhin splitterte. Nach etwa 100 Metern kam das Gleisfahrzeug zum Stillstand.

Alle Insassen des Zuges, wie auch der 60-Jährige, blieben bei dem Vorfall unverletzt. Die Bahnstrecke zwischen Vorderberg und Görtschach war allerdings für mehrere Stunden gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden