So, 19. November 2017

Kritik nach Finale

07.04.2014 10:26

„How I Met Your Mother“ bekommt alternatives Ende

Seit Anfang der Woche wissen US-Fans, wer die Mutter von Ted Mosbys Kindern ist, denn am Montag wurde in den USA die letzte Folge von "How I Met Your Mother" ausgestrahlt. Leider waren die Reaktionen darauf nicht ausschließlich positiv. Viele Fans zeigten sich enttäuscht und hätten sich ein anderes Ende gewünscht. Ihrem Wunsch kommt Produzent Carter Bays jetzt nach.

Die Produzenten der Show erklärten zwar öffentlich, dass sie trotz der vielen enttäuschten Fans zum Serienende stehen, dennoch machten sie nun ein Versöhnungsangebot: ein neues, alternatives Ende zur Serie. Bei Twitter schrieb Produzent Carter Bays am späten Freitagabend: "Für den Fall, dass euch das Finale nicht gefallen hat: Ich denke, sowas kommt vor. Wir wollten etwas ausprobieren, aber ich glaube, es hat nicht funktioniert. Ich hoffe, wir sind trotzdem noch Freunde."

Dann ließ Bays die Katze aus dem Sack: "Also, hier kommt eine kleine Neuigkeit: Vor 16 Tagen saßen wir im Schnittraum und arbeiteten an der letzten Folge von 'How I Met Your Mother' und versuchten uns zwischen zwei verschiedenen Endfassungen zu entscheiden. Wir hatten nur ein Skript und haben es verfilmt. Aber je nachdem, wie man die Szenen zusammenschneidet, kommt ein anderes Ende dabei raus. Wir haben uns für das Ende entschieden, das auch ausgestrahlt wurde. Und wir stehen dazu. Aber wir mögen auch die andere Version!"

Alternatives Ende auf DVD
Bays kündigte an, die alternative Fassung des Serienfinales werde auf der DVD-Sammelbox sowie auf der DVD zu Staffel 9 veröffentlicht. In Österreich müssen wir noch etwas länger auf die Veröffentlichung warten. Im ORF läuft die letzte Staffel derzeit immer am Samstagnachmittag auf ORF eins.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden