Fr, 20. Oktober 2017

Bei Fußballspiel

07.04.2014 17:01

Zuschauer beschossen: Zwei Jugendliche als Täter

Zwei Burschen im Alter von 15 und 16 Jahren dürften für die Schüsse aus einem Luftdruckgewehr bei einem Fußballspiel am Samstagabend in Tirol verantwortlich gewesen sein. Zwei Zuschauer, die ein Spiel verfolgt hatten, erlitten zwar nur ein paar blaue Flecken, zeigten sich aber nach dem Vorfall dennoch alarmiert: "Auf einem Sportplatz sind ja auch kleine Kinder. Nicht auszudenken, was da hätte passieren können."

Zu dem Vorfall kam es in Aldrans während eines Spiels des örtlichen Vereins gegen Hochfilzen. "Wir standen hinter dem Tor, als mein Freund plötzlich zu mir sagte, dass er getroffen worden wäre", schildert SV-Aldrans-Obmann Hans Weiskopf im Gespräch mit der "Tiroler Krone". 15 Minuten später erwischte es auch Weiskopf: "Ich spürte einen Treffer in der Kniekehle."

Bluterguss und Rötungen
Da bis auf einen Bluterguss und Rötungen nichts passiert war, überlegte man sich, ob man den Vorfall überhaupt melden solle. "Doch bei uns am Sportplatz sind ja auch kleine Kinder, nicht auszudenken, was da hätte passieren können", ergänzt der Obmann, und so habe man dann die Polizei informiert.

Auch in Innsbruck auf Passanten geschossen
Die Beamten konnten im Zuge von Ermittlungen zwei mutmaßliche Täter ausforschen. Bei den Schützen handelt es sich um zwei Teenager, die mit dem Luftdruckgewehr sowohl am Sportplatz als auch in Innsbruck ihr Unwesen getrieben haben dürften. So hätten sich bereits in der Vorwoche mehrere Menschen bei der Polizei gemeldet, die im Bereich der Franz Gschnitzer Promenade in Innsbruck beschossen worden waren, hieß es.

Das Gewehr konnte mittlerweile sichergestellt werden, die beiden Jugendlichen werden wegen schwerer Körperverletzung angezeigt. Die Hintergründe der Taten sind noch nicht bekannt. Zudem sucht die Polizei derzeit nach weiteren, möglichen Opfern der Burschen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).