Fr, 15. Dezember 2017

DiTech-Abverkauf

04.04.2014 12:29

Ab Samstag 30 Prozent Rabatt auf alles

Wegen "logistischer Probleme" verzögert sich der Start des Abverkaufs beim insolventen Computerhändler DiTech noch bis Samstag, wie Masseverwalter Günther Hödl am Freitag einräumte. Es winken dann 30 Prozent Rabatt auf alle Produkte. Die Angebote sollen ab Samstag auch auf der DiTech-Website ersichtlich sein. Der Verein für Konsumenteninformation rät jedoch zu Vorsicht beim Schnäppchenkauf.

"Man muss sich der Gefahr bewusst sein, dass man seine Gewährleistungsansprüche aufgrund der Liquidation der Firma nicht mehr durchsetzen kann", sagte VKI-Juristin Ulrike Wolf. Eine Reklamation bei DiTech ist also nicht mehr möglich, da nach und nach alle Filialen geschlossen werden. Bei teuren Produkten rät Wolf daher, bereits beim Kauf zu fragen, ob es eine Herstellergarantie gibt. Da DiTech als Vermittler ausfällt, können sich Käufer bei einem Problem dann zumindest an den Hersteller wenden.

Vorarlberger Händler löst DiTech-Gutscheine ein
Während DiTech bald Geschichte ist, schläft die Konkurrenz nicht. Der Vorarlberger Online-Händler ComStern.at nutzt die Pleite, um neue Kunden anzulocken. "Bis auf Weiteres können Gutscheine der insolventen DiTech bei ComStern.at eingelöst werden. Sie werden zur Hälfte des ursprünglichen Wertes angerechnet", lässt das Unternehmen am Freitag in einer Aussendung wissen. Die Teilnahmebedingungen sind auf der Website des Händlers zu finden.

Forderungsanmeldung rechnet sich nur selten
Der VKI hatte bereits am Donnerstag erklärt, dass Kunden, die Gutscheine besitzen, wohl durch die Finger schauen werden. Die Kosten für eine Forderungsanmeldung bei Gericht seien mit 22 Euro in vielen Fällen höher als die Quote. "Unter der Annahme, dass die Quote fünf Prozent beträgt, würde sich eine Forderungsanmeldung nicht einmal bei einer geleisteten Anzahlung von 100 Euro rechnen", rechnete Wolf vor.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden