Sa, 16. Dezember 2017

Geschmacklose Promo?

04.04.2014 11:31

James Franco: Schlüpfrige SMS an 17-jährigen Fan

Eigentlich ist James Franco ja einer der coolsten Schauspieler Hollywoods, der nicht nur sich, sondern auch seine Kollegen gerne einmal auf die Schaufel nimmt. Mit seiner neuesten Aktion hat sich der 35-Jährige jetzt aber selbst ins Aus bugsiert. Franco hat nämlich einen minderjährigen Fan belästigt. Und jetzt fragen sich alle: War das ein dummer Fehler oder einfach geschmacklose Promo?

Am Dienstag entdeckt die 17-jährige Schottin Lucy Clode James Franco beim Autogrammschreiben vor dem Eingang seiner Broadway-Produktion "Of Mice & Men" in New York. Das Mädel packt die Gelegenheit beim Schopf und dreht mit ihrem Handy ein kleines Filmchen, das sie anschließend auf ihrem Instagram-Profil veröffentlicht und Franco vertaggt.

Wenig später fängt der Schauspieler auch schon an, dem Teenager Nachrichten zu schreiben: "Bist du schon 18?", fragt er sie - und ob sie noch Single sei. Daraufhin gibt die Schottin Franco ihre Handynummer, und die SMS werden immer schlüpfriger. "In welchem Hotel wohnst du?", schreibt er ihr. "Soll ich ein Zimmer mieten?"

Lucy weicht aus, will wissen, ob sie nicht doch auf einen Schwindler hereingefallen ist. Nach einigem Hin und Her fordert sie Franco auf, ein Bild von sich zu schicken, auf dem er einen Zettel mit ihrem Namen in die Kamera hält. Das kommt dann auch - doch das Gespräch ist daraufhin dennoch vorbei.

"Fordere Frauen nicht zur Unzucht auf!"
US-Medien laufen derzeit Sturm: Ein minderjähriges Mädchen mit anzüglichen SMS zu bombardieren sei alles andere als die feine Art. Doch was ist wirklich dran an der Sache? Möglicherweise könnte es sich auch um einfach um eine sehr geschmacklose Promo-Aktion handeln. Francos neuer Film "Palo Alto", der bald in die Kinos kommen soll, handelt nämlich von einem Lehrer, der eine Affäre mit seiner Schülerin hat.

Mittlerweile versucht Franco auf Twitter jedenfalls schon, Schadensbegrenzung zu betreiben: "Da ist nichts anstößiges vorgefallen", schreibt er. "Ich fordere Frauen nicht zur Unzucht auf. Ich hoffe, dass Eltern ihre Teenager von mir fernhalten. Danke!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden