Sa, 18. November 2017

Kampf gegen Kummer

03.04.2014 10:24

Perry will mit Hypnose über Mayer hinwegkommen

Katy Perry war am Boden zerstört, als ihre zweijährige Romanze mit John Mayer im Februar dieses Jahres zerbrach, weil er sie angeblich betrogen haben soll. Die Chartstürmerin möchte nun wieder nach vorne blicken und greift dafür auf ungewöhnliche Methoden zurück. Laut neuesten Gerüchten will sie mit einer Hypnosebehandlung über ihre Ex-Liebe hinwegkommen.

"Katy war nach der Trennung völlig niedergeschmettert. Sie sprachen übers Heiraten, und sie dachte wohl, er habe sich verändert, weshalb sie unvorstellbar enttäuscht ist", erzählt ein Insider dem "Grazia"-Magazin. "Aber Katy glaubt fest an alternative Heilmethoden und will ihn vergessen machen. Sie hat sich dazu entschieden, einen Hypnosetherapeuten aufzusuchen. Sie will ihr Gehirn neu trainieren, damit John nicht wieder zurückkommen kann. Sie will ihn nicht mehr attraktiv finden."

Perry, die zuvor mit Russel Brand verheiratet war, und Mayer haben sich schon zweimal voneinander getrennt. Diese Trennung aber soll nun endgültig sein. Der Insider fügt gegenüber hinzu: "Katy wurde von John sehr verletzt, und sie will nicht, dass er wieder in ihr Leben zurückfindet. Katy will einen Neuanfang."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden