Fr, 17. November 2017

Besuch von Royals?

01.04.2014 13:40

William und Kate sind Stars von Aprilscherzen

Einmal den kleinen Prinz George auf dem Arm halten und mit ihm gemeinsam in die Kameras lächeln - diesen Traum können sich königstreue Neuseeländer bald erfüllen. Jedenfalls wenn sie dem Aprilscherz des Online-Rabattanbieters Groupon glauben.

In einer angeblichen Online-Verlosung bot die Firma ihren Kunden am Dienstag die "einmalige Gelegenheit", George samt seinen Eltern Prinz William und Kate bei ihrem am 7. April beginnenden Neuseeland-Besuch zu treffen. Höhepunkt sei ein professionelles Fotoshooting des glücklichen Gewinners mit "dem Royal Baby selbst", hieß es auf der Website.

Das Busunternehmen InterCity verbreitete als Aprilscherz, die britischen Royals wollten gemäß ihrem bodenständigen Image eine Busrundreise durch Neuseeland machen: "Will und Kate haben den Wunsch geäußert, Neuseeland so zu sehen, wie die Einheimischen es tun", zitierte das Unternehmen einen "Insider".

InterCity habe eigens Luxus-Liegesessel sowie einen Luxus-Babysitz für die junge Familie in seinen besten Bus eingebaut. Während der Fahrt werde Neuseelands Popstar Lorde sie mit seinem Hit "Royals" unterhalten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden