Fr, 24. November 2017

Therapie mit Tieren

01.04.2014 08:34

Schwein, Pferd und Kuh „heilen“ unsere Kinder

Von der Delfintherapie sind viele schwerst begeistert – allerdings: Man muss nicht in die Ferne schweifen! Unsere heimischen Tiere sind ebenso wunderbare Seelentröster mit nahezu heilenden Kräften. Von Hund und Katze wissen wir das schon lange, aber auch die Bauernhoftiere vom Schwein bis zur Kuh werden immer öfter eingesetzt. Und einige steirische Bauern damit zu echten Experten.

Es ist schon ein paar Jahre her, da haben wir unseren Lesern das wunderbare Konzept der "Tiergestützten Pädagogik" vorgestellt. Von den Kindern, die so viel lernen mit und durch die Tiere. Oft sind es kleinere Dinge, etwa, dass man mit Gebrüll nicht weiterkommt, dafür aber mit Harmonie, Verständnis, Besonnenheit. Oft wird ein Kind in seelischer Not von einem Tier – das nicht fragt, nichts verlangt, sondern einfach nur da ist und auch "zuhört" – aufgefangen.

Landwirte schlossen Lehrgang ab
Tiere lehren Verantwortungsbewusstsein, soziales Verhalten. Auch landwirtschaftliche, von der Henne bis zur Kuh, lassen Kinder aufblühen. Neun steirische Landwirte haben gerade den Lehrgang "Fachkraft für tiergestützte Pädagogik" abgeschlossen. "Damit gehören die Steirer zu den Pionieren in Österreich", lobt Projektleiterin Kornelia Zipper. "Sie stellen 13 von 27 zertifizierten Bauernhöfen in Österreich."

Die Teilnehmer werden bei den Lehrgängen eineinhalb Jahre lang auch auf die Grundlagen geschult, darauf, geeignete Tiere auszusuchen und wie artgerechte Haltung aussieht. Infos auch für interessierte Eltern über www.bauernhof-therapietiere.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).