Do, 23. November 2017

Cool, cooler, Hugh!

01.04.2014 15:44

Hier macht Jackman aus „Wolverine“ ein Musical

Als knallharter Actionheld Wolverine ist er längst Kult, doch auch als Jean Valjean in "Les Miserables" spielte er sich in die Herzen der Zuschauer: Man braucht eigentlich nicht viele Gründe, um Hugh Jackman cool zu finden. Jetzt hat der Australier seine beiden Paraderollen auf extrem unterhaltsame Weise verbunden. Für eine Radioshow sang er "Who am I" aus "Les Miserables", allerdings mit etwas verändertem Text...

Was kommt raus, wenn man "Les Miserables" mit "X-Men" kreuzt? Ganz einfach: "Wolverine: Das Musical". Was echte "X-Men"-Fans wohl zuerst in einen gesundheitsgefährdenden Schockzustand versetzen dürfte, hört sich aber gar nicht so schlecht an, wie Hugh Jackman in der "Matt Edmondson Show" beim BBC Radio 1 bewiesen hat.

Schon in der Filmversion des Musicals "Les Miserables" gab Jackman als Jean Valjean den Song "Who am I" zum Besten. Bei einem Promotion-Auftritt für seinen neuen "X-Men"-Film hat sich Hugh wieder mächtig ins Zeug gelegt und das Lied erneut geträllert – inklusive von den Radiomachern umgeschriebenem Text.

"Bin ich ein Superheld mit Krallen?"
Dabei hat der 45-Jährige eine gehörige Portion Selbstironie bewiesen, denn in dem Text werden sein Schauspieler-Dasein und seine Rolle als Wolverine ganz schön auf die Schaufel genommen. So trällerte Jackman in bester Musicalmanier: "Wer bin ich? Bin ich ein Superheld mit Krallen? Oder nur ein Schauspieler, der sich nach Applaus sehnt?" In dem Spaß-Song wird auch Hughs extremer Muskelaufbau, den er als Wolverine zur Schau stellt, aufs Korn genommen.

Die Fans zeigen sich total begeistert von der Performance. So kommentierten einige User auf Facebook: "Verdammt genial!", "Ich liebe es" oder "Einfach unglaublich". Unter dem YouTube-Video posteten die Nutzer: "Ich musste seit Langem mal wieder laut lachen. Danke!" oder "Hugh, als ob ich noch einen Grund gebraucht hätte, dich zu lieben" und "Deswegen bist du mein absoluter Lieblingsschauspieler". Jackmans neuer Film "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" startet übrigens am 22. Mai in den österreichischen Kinos.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden