Mi, 22. November 2017

Nach Partynacht

31.03.2014 14:26

Villacher SV wirft Stürmerstar John Hughes raus

Der VSV hat den Vertrag von Stürmerstar John Hughes aus disziplinären Gründen mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der mit 97 Punkten (29 Tore, 68 Vorlagen) zweitbeste EBEL-Scorer habe den Vorabend des entscheidenden - mit 3:5 verlorenen - Halbfinalheimspiels gegen Bozen am Sonntag laut Klubangaben "dazu genützt, ausgiebig auszugehen".

Der VSV-Vorstand sei darüber am Montag von mehreren Zeugen informiert worden. Daraufhin hat man den bestehenden Vertrag des Kanadiers sofort aufgelöst, zudem ist das bereits gelegte Angebot für die nächste Saison mit sofortiger Wirkung zurückgezogen worden, gaben die Villacher in einer Pressemitteilung bekannt. "Der Vorstand ist fassungslos, wie ein Profisportler ein solches Verhalten an den Tag legen kann", hieß es weiter.

Der 26-jährige Hughes hatte in dieser Saison mit Ligatopscorer Derek Ryan (100 Scorerpunkte) eine höchst erfolgreiche Sturmlinie gebildet und war mit den Villacher überraschend bis ins Semifinale vorgestoßen. In diesem war gegen Bozen durch die Niederlage am Sonntag aber Endstation.

Die Verantwortlichen sprachen trotzdem von einer gelungenen Spielzeit, trauerten aber auch dem verpassten Finaleinzug nach. "Es war für uns eine super Saison. Die Enttäuschung ist für uns jetzt aber natürlich sehr groß, wir waren doch sehr nah am Finale", meinte Klub-Chef Gilbert Isep. VSV-Urgestein Gerhard Unterluggauer stimmte zu. "Wir haben Stärke bewiesen und alles gegeben. Es war eine gute Saison für uns, wir müssen damit zufrieden sein."

Im Gegensatz zu Hughes werden Eric Hunter und Eigenbauspieler Stefan Bacher durch Vertragsverlängerunge dem Vizemeister erhalten bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden