Di, 21. November 2017

Auf Bahnübergang

31.03.2014 12:18

Triebwagen kracht in Kleinlaster - Mann verletzt

Ein Schwerverletzter ist nach dem Zusammenstoß eines Lieferautos mit einem Triebwagen der ÖBB in Niederösterreich zu beklagen. Der Unfall geschah am Montagvormittag, der Kleinlaster wurde auf einem unbeschrankten Bahnübergang vom Triebwagen erfasst und rund 35 Meter weit mitgeschleift.

Der 25 Jahre alte Lenker des Kleinlasters dürfte nach Angaben des ÖAMTC um 8.25 Uhr die Stopptafel sowie den herannahenden Triebwagen beim Überqueren des Bahnübergangs übersehen haben. Der Zugführer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und rammte das Fahrzeug auf der Fahrerseite mit voller Wucht. Der Kleinlaster wurde etliche Meter weit mitgeschleift, ehe der Triebwagen endlich zum Stillstand kam.

Opfer aus Wrack geschnitten
Das Fahrzeug wurde bei der Kollision stark beschädigt und deformiert, der 25-Jährige im Wrack eingeklemmt und schwer verletzt. Eine Stunde lang brauchten die Rettungskräfte, um den jungen Mann aus dem völlig demolierten Kleinlaster zu schneiden.

Während die Feuerwehr den Mann befreite, wurde er noch im Wrack von der Rettungscrew medizinisch erstversorgt. Der Schwerverletzte wurde danach von "Christophorus 9" ins UKH Meidling nach Wien geflogen.

Zuginsassin bei Bremsmanöver verletzt
Der Dieseltriebwagen war aus Richtung Raggendorf kommend zum Bahnhof Auersthal unterwegs. In der Garnitur prallte eine 78-jährige Frau aus dem Bezirk Gänserndorf bei dem Unfall mit dem Gesicht gegen die Wand und erlitt eine leichte Abschürfung an der Nase. Der Triebwagen wurde erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die Bahnstrecke war fast zwei Stunden lang gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden