Sa, 18. November 2017

Es bleibt freundlich

31.03.2014 07:18

Auch diese Woche startet mit Sonnenschein

Schenkt man der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik Glauben, bleibt uns der Sonnenschein zu Wochenbeginn erhalten. Erst ab Donnerstag trübt es sich vom Westen und Süden her ein.

Am Montag sollte die Sonne von einem meist blauen Himmel lachen. Um die Mittagszeit und am Nachmittag bilden sich besonders im Osten und über dem Bergland zwar ein paar Wolken, es sollte jedoch weitgehend trocken bleiben. Der Wind kommt schwach bis mäßig meist aus West bis Nord. In der Früh liegen die Temperaturen zwischen minus zwei bis plus acht Grad, tagsüber werden 16 bis 23 Grad erwartet.

Auch am Dienstag überwiegt der Sonnenschein, dünne hohe Wolken stören dabei nicht. Um die Mittagszeit und am Nachmittag entstehen Wolken, das Regenschauerrisiko bleibt aber weiterhin gering. Es ist nur schwach windig. Die Frühtemperaturen bewegen sich zwischen minus einem und plus neun Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen 16 und 23 Grad.

Weiterhin durchwegs sonnig und freundlich sieht es auch am Mittwoch aus, auch wenn sich tagsüber vermehrt Quellwolken bilden. Besonders im Hügelland und im Südosten muss auch mit dem einen oder anderen kurzen Schauer gerechnet werden, ganz vereinzelt sind auch Gewitter eingelagert. Der Wind weht generell schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen. Die Temperaturen steigen von Frühwerten zwischen einem und acht Grad auf Höchstwerte zwischen 14 und 22 Grad.

Am Donnerstag überwiegt meist der sonnige Wettercharakter, von Vorarlberg bis Osttirol werden die Wolken im Lauf des Tages aber immer dichter. Regen ist weiterhin kaum zu erwarten. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Bergland auch lebhaft aus Ost bis Süd. Die Temperaturen bewegen sich in der Früh zwischen drei und neun Grad, tagsüber werden 15 bis 22 Grad erreicht.

Vor allem im Westen und Süden überwiegen am Freitag die Wolken, und es muss wiederholt mit etwas Regen gerechnet werden. Im Norden und Osten hingegen bleibt es weiterhin freundlich und sonnig, obwohl auch hier die Wolken generell dichter werden. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Donauraum und weiter nördlich auch lebhaft aus Nordost bis Südost. Die Frühtemperaturen liegen zwischen vier und zehn Grad, tagsüber liegen die Spitzenwerte bei 14 bis 22 Grad.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden