Mi, 13. Dezember 2017

Hilfe kam zu spät

30.03.2014 15:26

Tiroler (32) stirbt bei Absturz mit Paragleiter

Beim Absturz mit seinem Paragleiter ist am Sonntag in Neustift im Tiroler Stubaital ein 32-jähriger Mann ums Leben gekommen. Der aus dem Bezirk Innsbruck-Land stammende Pilot war nach Angaben der Polizei in 400 Metern Höhe in Schwierigkeiten geraten und nahezu ungebremst zu Boden gestürzt.

Das Unglück geschah am Vormittag gegen 11 Uhr beim Landeanflug, als der 32-Jährige plötzlich die Herrschaft über seinen Fallschirm verlor. Der Sportler trudelte in einer Spirale zu Boden und versuchte noch, den Sturz durch das Ziehen des Notfallschirms abzubremsen.

Der Versuch misslang jedoch, der Tiroler schlug mit hoher Geschwindigkeit auf einer Wiese auf. Eine Stunde lang versuchte ein Notarztteam, den Verunglückten zu reanimieren. Für den Tiroler kam aber jede Hilfe zu spät, er erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden