Sa, 18. November 2017

Obduktion angeordnet

29.03.2014 17:00

23-Jährige tot in Studentenwohnheim entdeckt

Ein ungewöhnlicher Todesfall beschäftigt seit Samstagvormittag Tiroler Kriminalisten in Innsbruck: Eine 23-jährige Südtirolerin wurde leblos in ihrem Zimmer in einem Studentenwohnheim gefunden.

Das Landeskriminalamt nahm sofort routinemäßige Ermittlungen auf. Die Beamten rund um Chefermittler Walter Pupp tappen allerdings noch im Dunkeln. Allerdings: "Derzeit gibt es keine Hinweise auf Fremdverschulden. Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass die junge Frau eines natürlichen Todes gestorben ist", erklärt Pupp gegenüber der "Krone".

Die Ermittlungen dauern jedenfalls an. Eine Obduktion zur Klärung der Todesursache wurde angeordnet. Erste aufschlussreiche Ergebnisse seien jedoch erst in den kommenden Tagen zu erwarten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden