Sa, 18. November 2017

Rekordumsatz geplant

28.03.2014 09:17

Panasonic will als Zulieferer wieder erstarken

Der japanische Elektronikkonzern Panasonic will an frühere Erfolge anknüpfen. In den kommenden fünf Jahren soll sich der Umbau des Unternehmens vom Konsumelektronik-Giganten zum Industriezulieferer auszahlen. Im Geschäftsjahr 2018/19 wolle Panasonic wieder einen Rekordumsatz von umgerechnet rund 71 Milliarden Euro verbuchen, teilte der Traditionskonzern mit.

Dies wäre eine Steigerung um gut ein Drittel verglichen mit den für dieses Geschäftsjahr (Ende März) angepeilten Erlösen. In den vergangenen sechs Jahren war der Umsatz um 20 Prozent gesunken. 2006/07 hatte Panasonic zuletzt Rekorderlöse von umgerechnet rund 65 Milliarden Euro erwirtschaftet. Um die Ziele zu erreichen, setzt Panasonic unter anderem auf den Ausbau des Geschäft in Schwellenländern sowie die Auto-, die Bau- und die B2B-Branche.

Einsparungen und umfangreiche Restrukturierungen hatten Panasonic wieder auf die Beine gebracht. Jahrelang setzte dem Unternehmen der harte Konkurrenzkampf auf dem Fernsehmarkt etwa durch den südkoreanischen Marktführer Samsung zu. Weil Plasma-Fernseher gegen die LCD-Konkurrenz nicht mehr ankommen, steigt Panasonic aus dem defizitären Geschäft aus. Nach milliardenschweren Verlusten fährt der Traditionskonzern nun mit profitableren Produkten für die Autoindustrie wie etwa Akkus für Elektrofahrzeuge Gewinne ein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden