Di, 21. November 2017

Kampf gegen Flammen

27.03.2014 09:12

Stallbrand löste Großeinsatz der Feuerwehren aus

Ein Brand in einem Stall in Gröbming in der Steiermark hat in der Nacht auf Donnerstag die Feuerwehren in Atem gehalten. 160 Mann mit zehn Tanklöschfahrzeugen kämpften gegen die Flammen. Mehrere umliegende Wohngebäude seien "in letzter Minute" gerettet worden, hieß es seitens der Feuerwehr Liezen.

Das Feuer war gegen Mitternacht im Gröbminger Ortsteil Winkl ausgebrochen. Binnen Minuten stand das hölzerne Stallgebäude in Vollbrand. Ein Anrainer bemerkte die Flammen und alarmierte die Einsatzkräfte.

Mit einem Großaufgebot an Helfern rückten die Feuerwehren zum Brandort aus. Beim Einsatz war große Eile geboten, da sich in unmittelbarer Nähe des brennenden Stalls zahlreiche Wohngebäude befinden und sich die Flammen auf diese auszubreiten drohten. Aus diesem Grund konzentrierten sich die Löscharbeiten in erster Linie auf das Schützen der Häuser, hieß es. Dennoch kam es an einigen Fassaden zu Hitzeschäden, ein Übergreifen des Feuers konnte aber zum Glück verhindert werden.

Der Stall, der als Lager gedient hatte, war nicht mehr zu retten und wurde ein Raub der Flammen. Der entstandene Sachschaden dürfte nach einer ersten Schätzung der Polizei mehrere Hunderttausend Euro betragen. Verletzt wurde niemand. Über die Brandursache ist bislang nichts bekannt, das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden