Sa, 25. November 2017

Hauptsächlich Frauen

26.03.2014 11:05

Frühjahrsputz: 40 Menschen verletzen sich täglich

Mehr als 40 Personen verletzen sich jeden Tag beim Frühjahrsputz: Laut Prognose des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KFV) werden in den Monaten März und April 2.500 Menschen bei solchen Tätigkeiten so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. Rund acht von zehn Verletzten sind Frauen.

Insbesondere ältere Personen sind gefährdet: Rund ein Drittel der Opfer machen Frauen über 60 Jahren aus. Unachtsamkeit und Hektik sind die häufigsten Unfallursachen. Die Folgen sind durchaus schwer: In etwa die Hälfte der Unfälle führt zu Knochenbrüchen. Zwei Drittel der Betroffenen verletzen sich bei Stürzen.

"Es ist besser, zum Beispiel beim Fensterputzen einmal mehr die Leiter umzustellen oder Teleskopstangen zu verwenden, als bei akrobatischen Verrenkungen einen Sturz zu riskieren", sagte der KFV-Experte Florian Schneider. Prinzipiell sollte man beim Putzen von Fenstern, Kästen oder Küchenzeilen trittsicher mit Leiter unterwegs sein. Auch sollte für die Reinigungsarbeiten genügend Zeit eingeplant werden.

"Es ist ratsam, den Frühjahrsputz mit dem Aufräumen und Ausmisten zu beginnen, damit reinigt man nicht nur das Gemüt, sondern es werden auch gleich etwaige Stolperfallen entsorgt. Und auch beim Putzen hat man sich dazwischen Pausen verdient. Überanstrengung und Eile erhöhen das Unfallrisiko", erklärte Schneider.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden