Mo, 20. November 2017

Wetterextreme

26.03.2014 10:29

Grand Prix in Malaysia wird zur Hitzeschlacht

Drückende Schwüle und hohe Luftfeuchtigkeit bedeuten für die Formel-1-Fahrer am Wochenende beim Großen Preis von Malaysia zusätzliche große körperliche Belastungen. Temperaturen um die 35 Grad und plötzliche Wolkenbrüche sind auf dem Sepang International Circuit die Regel. Sintflutartiger Monsunregen hatte 2009 sogar zum Abbruch des Rennens geführt.

Um für die Hitzeschlacht gewappnet zu sein, müssen die Piloten extrem viel trinken. Zudem verschaffen sie sich durch teilweise eisgekühlte Kleidung etwas Linderung, um den mit 310,408 Kilometern längsten Saisonlauf einigermaßen zu überstehen. "Neben dem Regen ist die größte Herausforderung für den Fahrer der Umgang mit der Hitze und der hohen Luftfeuchtigkeit", sagte der deutsche Australien-Sieger Nico Rosberg. "Darauf müssen wir uns beim Training im Winter vorbereiten und sicherstellen, dass wir bei diesen Bedingungen physisch und mental bis zur schwarz-weiß karierten Flagge topfit sind."

"Großartiges Streckenlayout"
Der 5,543 Kilometer lange Kurs zählt zu den schönsten im WM-Kalender. "Das Streckenlayout ist großartig zu fahren und bietet von allem etwas: lange Geraden, schnelle Kurven, Haarnadeln und gute Überholstellen", schwärmte Rosberg. Schlüsselstellen dafür seien die Kurven 1 und 15. Der schnelle "S"-Abschnitt zwischen den Kurven 5 und 6 fordere den Fahrer "dann so richtig", urteilte der Mercedes-Mann.

1999 fand auf dem mitten in einem Palmenhain entworfenen Kurs der erste Grand Prix statt. Rekord-Champion Michael Schumacher (2000, 2001, 2004) und der aktuelle Weltmeister Sebastian Vettel (2010, 2011, 2013) triumphierten in Sepang je dreimal.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden