Mo, 18. Dezember 2017

Futter-Spenden

26.03.2014 08:51

"Sozialtafel für Haustiere" hilft Haltern in Nöten

Ein finanziell angeschlagener Tierhalter wird im Ernstfall vermutlich eher beim eigenen Essen sparen als beim geliebten Begleiter. Doch es gibt Härtefälle, in denen selbst für den tierischen Mitbewohner kaum was übrig bleibt. Zum Glück gibt es dafür die "Sozialtafel für Haustiere" - und leider ist sie nötiger als jemals zuvor.

In Wien leitet Ramona Weinguny die Agenden des in St. Pölten gegründeten Vereins. Seit Ende vergangenen Jahres ist man hier aktiv. Die Nachfrage ist hoch. Rund 50 Kunden bekommen alle drei Wochen Unterstützung mit Futter.

Hilfe für armutsgefährdete Menschen
Seit Ende vergangenen Jahres ist der Verein "Futterbox - Sozialtafel für Haustiere" in Wien aktiv. Rund 50 Kunden stehen bereits in der Kartei und werden mit Nahrung für das Haustier versorgt. Und jede Woche suchen weitere Personen um Unterstützung an. "Dabei handelt es sich um absolute Härtefälle. Wir versuchen armutsgefährdeten Menschen die artgerechte Versorgung und Haltung ihrer Haustiere zu erleichtern", so Özgür Nikodemus Catikkas, Obmann und Gründer des Vereins.

"Verwahrlosung unterstützen wir auf keinen Fall"
Prinzipiell kann jeder, der unter einer bestimmten Einkommensgrenze liegt, um Hilfe ansuchen. "Verwahrlosung unterstützen wir auf keinen Fall. Kaum selbst genug zu haben und sich ein Tier zuzulegen, ist unverantwortlich. Man muss nachweisen, dass man das Tier schon vor Eintreten der Notlage hatte", stellt Catikkas klar. Und das kommt bei der wirtschaftlichen Lage leider oft genug vor. Diese Personen werden dann alle drei Wochen in der Pfarrkirche Nussdorf (Wien-Döbling) mit dem Nötigsten versorgt.

Verein freut sich über jede Unterstützung
Durch die hohe Nachfrage ist der Verein mehr denn je auf Hilfe und Spenden angewiesen. "Natürlich freuen wir uns über Sachspenden oder finanzielle Unterstützung. Hilfreich wäre auch ein günstiges Ausgabelokal mit Lagerfläche", so der Tierfreund. Das Angebot soll kontinuierlich ausgebaut werden. In Wien hat nun auch ein Tierarzt seine Hilfe angeboten und wird in Zukunft alle notwendigen Untersuchungen günstiger anbieten. Wer helfen will, findet alle Informationen auf www.futterbox.org.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).