So, 19. November 2017

Schwester sauer

25.03.2014 11:34

L‘Wren Scott: Familienstreit um Trauerfeier

Nach dem tragischen Selbstmord von Mick Jaggers Lebensgefährtin L'Wren Scott wurde am Wochenende der Leichnam der Designerin zum "Hollywood Forever"-Friedhof (Bild rechts) überführt, wo sie ihre letzte Ruhe finden soll. Doch während die Vorbereitungen zu Trauerfeier laufen, meldet sich jetzt Scotts Schwester erbost zu Wort: Angeblich soll die Familie von L'Wren Scott von der Planung der Trauerfeier ausgeschlossen worden sein.

Es sind harte Worte, die Jan Shane, die Adoptivschwester von L'Wren Scott, an Mick Jagger und ihren Bruder Randall richtet. Denn die Organisation der Trauerfeier hat, wie nun bekannt wurde, der Rolling-Stones-Frontman gemeinsam mit seinen Töchtern übernommen. Außer dem Adoptivbruder der Designerin soll niemand der Familie eine Rolle dabei spielen. Shane erklärte, ihr Bruder Randall Bamborough habe sie aus den Vorbereitungen ausgeschlossen, und ihre Familie und Freunde wüssten nichts über die Zeremonie. Zudem hätte die Designerin eigentlich neben ihren Mormonen-Eltern in Utah beerdigt werden sollen.

Gegenüber "RadarOnline" wettert die 53-Jährige: "Ich wurde von der Beerdigung meiner eigenen Schwester praktisch ausgeschlossen. Randy redet nicht mit mir und ruft nicht wegen der Vorbereitungen an, er reagiert auch nicht auf die Bitte, L'Wren neben unseren Eltern zu begraben. Ich bin ziemlich wütend darüber, und ich bekomme von niemandem Antworten - jetzt habe ich damit aufgehört auf eine Nachricht von Mick oder sonst jemandem zu warten."

"Mir fehlen die Worte"
Shane, die L'Wren Scott bis vor sechs Jahren noch sehr nahe stand, versteht die Welt nicht mehr. "Ich will mir gar nicht vorstellen, was meine Eltern jetzt denken würden... Es tut mir leid für sie. Mir fehlen wirklich die Worte. Niemand redet mit mir oder sagt mir irgendwas über die Beerdigung. Ich habe das Gefühl, sie wurden alle dahingehend instruiert", so Scotts Schwester weiter.

Scotts Leichnam wurde mittlerweile zum "Hollywood Forever Friedhof" überführt, wo die Designerin ihre letzte Ruhe finden soll. Die Beerdigung soll laut einem Bericht der Zeitung "New York Daily News" in den nächsten Tagen stattfinden. Scott und Jagger waren seit 2001 liiert gewesen. Am 17. März hatte sich die Designerin in ihrer Wohnung mit einem Schal erhängt. Die Rolling Stones hatten daraufhin ihre Tournee in Australien und Neuseeland abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden