Di, 17. Oktober 2017

Biathlon

22.03.2014 16:12

Simon Eder feiert in Oslo zweiten Weltcupsieg

14 Jahre nach Wolfgang Rottmann hat auf dem Holmenkollen wieder ein Österreicher einen Biathlon-Bewerb gewonnen. Damals war Rottmann Weltmeister geworden, Simon Eder gelang am Samstag im Verfolgungsrennen der erste ÖSV-Weltcupsieg eines "Skijägers" im nordischen Mekka.

Eder war nach Rang sechs im Sprint in die 12,5-Kilometer-Verfolgung gegangen und überzeugte läuferisch und mit einer perfekten Schussleistung. Der 31-jährige Salzburger gewann mit 20 Volltreffern fünf Jahre nach seinem bisher einzigen Weltcuptriumph 2009 in Chanty-Mansijsk 12,7 Sekunden vor dem Russen Alexander Leginow und 20,7 vor dem Schweden Björn Ferry.

Als Eder auch nach dem dritten Schießen (stehend) fehlerfrei geblieben war, schob sich der Olympia-Dritte in der Staffel in Sotschi erstmals auf Platz drei. Ein neuerlicher Nuller beim letzten Einsatz seines Gewehrs katapultierte ihn auf Platz eins, da die unmittelbar vor ihm liegenden Athleten jeweils in eine Strafrunde mussten. Die restlichen 2,5 Kilometer lief Eder befreit und ungefährdet in Richtung Weltcupsieg Nummer zwei.

Für Eder geht ein Traum in Erfüllung
"Beim letzten Schießen ist es mir gelungen, mein Programm Schuss für Schuss abzuarbeiten. Dadurch konnte ich mit einem Vorsprung in die letzte Runde gehen. Ich habe mich bei den letzten Abfahrten noch einmal voll konzentriert und konnte dann den Stadioneinlauf in vollen Zügen genießen. Mit dem Sieg am Holmenkollen geht natürlich ein Traum in Erfüllung", sagte Eder, der wie in Oslo üblich, vom norwegischen König Harald geehrt wurde.

Zweitbester Österreicher wurde Julian Eberhard als 17., der damit sein bestes Saisonergebnis schaffte. Ebenfalls Weltcuppunkte gingen an die weiteren Österreicher. Christoph Sumann wurde 23. und vergab eine bessere Platzierung mit zwei Fehlschüssen im vierten Schießen. Daniel Mesotitsch (25.), David Komatz (28.) sowie Dominik Landertinger (33.) und Fritz Pinter (37.) rangierten ebenfalls in den Top 40.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden