Di, 21. November 2017

Große Stütze

21.03.2014 09:36

Jagger sucht nach Tod von Scott Halt bei Töchtern

Nach dem Tod der Designerin L'Wren Scott hat sich "Rolling Stones"-Sänger Mick Jagger mit seinen Töchtern getroffen, um die Beisetzung seiner langjährigen Freundin vorzubereiten. Der 70-Jährige flog am Donnerstag von Australien nach Los Angeles zu seiner Tochter Karis (43), wie aus Jaggers engstem Umfeld zu erfahren war.

Seine Töchter Elizabeth (30) und Georgia May (22) sollen ebenso nach Los Angeles gekommen sein, Tochter Jade (42) und Sohn James (28) werden demnach noch erwartet. "Mr. Jagger bittet um Wahrung seiner Privatsphäre während dieser sehr schwierigen Zeit", hieß es.

Jaggers Freundin hatte sich nach Angaben eines New Yorker Gerichtsmediziners das Leben genommen. Scott, seit Anfang der 2000er Jahre an Jaggers Seite gewesen, war am Montag tot in ihrer Wohnung in New York gefunden worden. Sie wurde 49 Jahre alt. Die Rolling Stones brachen nach der Todesmeldung ihre Tournee durch Australien und Neuseeland ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden