Mo, 11. Dezember 2017

"Null Punkte"

19.03.2014 09:59

So denken die krone.at-User über Conchitas Song

Selten hat ein Song-Contest-Beitrag so polarisiert: Nachdem Conchita Wurst am Dienstagmorgen ihren Song "Rise Like a Phoenix" (Video oben anschauen) vorgestellt hatte, gingen die Wogen hoch. Von "herrlich provokativ" und "sehr gut" über "nur peinlich" und "zum Fremdschämen" reichten die Reaktionen. Das Voting auf krone.at fiel dann allerdings wieder sehr eindeutig aus.

57,2 Prozent von 1.199 Stimmen entfielen auf "Mir gefällt das Lied überhaupt nicht". 18,7 Prozent meinten wiederum, dass ihnen der Song gut gefalle. 16,5 Prozent sagten: "Das Lied ist gut, wird aber beim Song Contest nicht punkten." 7,6 Prozent stimmten für: "Ich mag das Lied nicht, aber es passt für den Song Contest."

Dass Conchita mit ihrem Äußeren die Lager spaltet, ist bekannt. Doch viele der krone.at-User sind sich sicher: Das Können hängt nicht von der Optik ab. So postete etwa "dumbledore": "Wenn das Volk Ästhetik nicht sieht, nur weil sie einen Bart hat, wenn es musikalischen Wert nicht hört, nur weil er 007esque klingt, ist ihm nicht zu helfen." User "schach" meinte: "Es zählt nur das Können, und das ist unbestreitbar vorhanden."

"Singen kann Conchita Wurst"
Auch User "Nusspli" teilte diese Meinung: "Also, man kann sagen was man will, aber singen kann Conchita Wurst. Mir gefallen einige Sänger optisch nicht, jedoch wenn jemand was drauf hat, dann hat er was drauf. Die Optik mit der Musik in Verbindung zu bringen ist engstirnig und zeigt leider, dass viele nicht differenzieren können."

Es gab freilich auch weniger positive Meinungen zu "Rise Like a Phoenix" und Conchita Wurst. "Construct" schrieb: "Zum Song: Ein im Bond-Stil gehaltenes Lied, aber ohne dessen Qualität. Viel zu komplizierte Komposition, ohne Höhepunkt, Wiedererkennungs- und Merkeffekt. Zum Interpreten: Für das Lied viel zu schwache ausdruckslose Stimme, ohne Wiedererkennungs- bzw. 'Aha'-Effekt. Die schräge Optik macht die Mankos nicht wett, insgesamt leider nur peinlich." Und "Salzburger58" kommentierte trocken: "Austria - 0 Punkte."

"Herrlich provokativ"
"Utu1" findet Conchita Wurst hingegen "Herrlich provokativ. Da werden einige blöd schauen. Ich finde, wenn man schon provozieren will, dann gleich richtig." Außerdem sei Wurst "durchaus ein ästhetisches Erlebnis".

User "hongkong" gibt zum Abschluss noch einen Literaturtipp: "Das Lied ist Geschmackssache, das Marketingkonzept ist top. All denjenigen, die hier unsachliche und beleidigende Kritik posten, sei das Buch 'Die Durchschnittsfalle' von Markus Hengstschläger empfohlen - aber vor lauter Engstirnigkeit würden's die meisten sowieso nicht verstehen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden