Sa, 25. November 2017

Drama um Designerin

17.03.2014 21:11

NY: Freundin von Mick Jagger tot aufgefunden

Die langjährige Freundin von Mick Jagger, L'Wren Scott, ist am Montag gegen 10 Uhr Ortszeit tot in ihrer New Yorker Wohnung gefunden worden. Ihre Assistentin habe sie leblos endteckt, bestätigte die Polizei. Die Modedesignerin soll sich erhängt haben, berichten US-Medien.

Ein Sprecher von Mick Jagger teilte mit, der Rolling-Stones-Frontmann sei "völlig schockiert und am Boden zerstört" von der Nachricht. Auf die Frage, ob die beiden zum Zeitpunkt des Todes noch in einer Beziehung gewesen seien, habe der Sprecher laut der britischen "Daily Mail" geantwortet: "Natürlich."

Die 49-Jährige wurde von ihrer Assistentin in ihrer Wohung in einem Hochhaus im New Yorker Stadtteil Chelsea (weitere Bilder) tot aufgefunden. Demnach gebe es derzeit keinen unmittelbaren Verdacht auf Fremdverschulden, die Gerichtsmedizin müsse jedoch erst noch einen formellen Bericht zur offiziellen Todesursache veröffentlichen, hieß es in Medienberichten. Abschiedsbrief sei in der Wohnung keiner gefunden worden.

Scott soll sich laut Angaben der "New York Daily News" mit einem Schal an einer Tür erhängt haben. Um 8.30 Uhr soll sie ihrer Assistentin noch eine SMS geschrieben haben, sie solle vorbeikommen. Doch eineinhalb Stunden später war die 49-Jährige bereits tot, berichtete die Zeitung.

Freunde und Bekannte bestürzt
Prominente Freunde und Bekannte von Scott reagierten bestürzt auf die Nachricht von ihrem Tod. "Ich bin untröstlich nach dem Verlust der großartigen und talentierten L'Wren Scott", schrieb Jaggers Ex-Frau Bianca Jagger auf Twitter. "Möge sie in Frieden ruhen." Scott sei "brillant, elegant, liebenswürdig und großzügig" gewesen, schrieb die Schauspielerin Olivia Wilde. "Was für eine Tragödie."

L'Wren Scott war Stylistin, Designerin und hatte eine eigene Schmuck- und Parfüm-Linie. Das über 1,90 Meter große Ex-Model hatte als Designerin mit Prominenten wie Madonna, Sarah Jessica Parker, Nicole Kidman und Angelina Jolie zusammengearbeitet. 2006 gründete sie ihr eigenes nach ihr benanntes Modelabel. Sogar First Lady Michelle Obama war bereits in Kreationen von Scott gesehen worden.

Todesnachricht während Australien-Tour
Mick Jagger, der sich derzeit mit den Rolling Stones in Australien auf Tournee befindet, war seit 2001 mit dem früheren Model liiert. Der Megastar hatte es Medienberichten zufolge stets toll gefunden, dass sie total unabhängig war. Noch im vergangenen Herbst hatten Gerüchte die Runde gemacht, dass Scott Jagger zu einer Hochzeit gedrängt habe.

Scott hatte zuletzt Mitte Februar die Präsentation ihrer Herbst/Winter-Kollektion 2014/2015 bei der Londoner Modewoche kurzfristig abgesagt. Als Grund waren Verzögerungen in der Produktion genannt worden. Sie hatte die neuen Modelle stattdessen über soziale Medien vorstellen wollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden