Mi, 22. November 2017

Glück im Unglück

17.03.2014 14:44

Zwei Leichtverletzte bei Kollision von Zug mit Pkw

Glimpflich ist am Montagvormittag ein Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Zug in der Steiermark ausgegangen. Die Autolenkerin dürfte die Bahn übersehen haben - es kam zur Kollision. Die beiden Pkw-Insassen kamen mit leichten Verletzungen davon.

Die 51-jährige Lenkerin wollte gegen 11 Uhr in der Zeierlingerstraße in Freidorf einen mit Andreaskreuz und Stopp-Tafel gesicherten Bahnübergang übersetzen, als sie den Zug zu spät bemerkte. Sie konnte das Auto zwar anhalten, der vordere Teil ragte aber auf die Gleise und wurde vom Schienenfahrzeug erfasst.

Der Zug prallte mit voller Wucht gegen den Wagen, der daraufhin auf eine angrenzende Böschung geschleudert wurde. Die Pkw-Insassen hatten Glück im Unglück - beide wurden nur leicht verletzt. Im Zug selbst gab es keine Verletzten. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab und bargen das Wrack mittels Kran.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden