Di, 17. Oktober 2017

Herzogin erschlankt

17.03.2014 14:06

„Fergie“ speckte im Bootcamp fast 20 Kilo ab

Sarah "Fergie" Ferguson, Ex-Frau von Prinz Andrew und Schwiegertochter der Queen, hat erfolgreich eine Diät absolviert. Die 54-Jährige habe in fünf Monaten mehr als 19 Kilogramm verloren, erzählte sie dem britischen "Hello!"-Magazin.

"Es war beängstigend", kommentiert "Fergie" im Interview mit dem britischen Magazin ihr einstiges Übergewicht. "Ich hatte die Kontrolle über mein Essverhalten verloren und passte nicht mehr in meine Sachen rein." Als sie gemerkt habe, dass sie fast genauso schwer war wie kurz vor der Geburt ihrer ersten Tochter Beatrice (25), habe sie das Bedürfnis gehabt, auf die Bremse zu treten, erzählt sie.

Daraufhin habe sie beschlossen, ein knallhartes Training in den Schweizer Alpen zu machen. Zwölf Wochen checkte "Fergie" dort in ein Luxus-Resort ein und engagierte einen Personal Trainer, der sie so schnell als möglich wieder in Form bringen sollte.

Zwölf Kilo nahm die 54-Jährige laut eigenen Angaben im alpinen Bootcamp ab. Tägliches Joggen und Fahrradfahren ließen zurück daheim weitere sechs Kilo purzeln. Außerdem habe sie versucht, gänzlich auf Zucker zu verzichten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).