Mo, 20. November 2017

„Bauern sind stark“

17.03.2014 09:42

Stmk: Duo verfolgt Autodieb mit Traktor - gefasst

Sein Wochenende in Freiheit ist für einen Kärntner Häftling wohl nicht ganz nach Plan verlaufen: Nach einer ausgiebigen Zechtour mit drei Freunden baute der Freigänger im steirischen Neumarkt einen Autounfall. Daraufhin wollte er flüchten - dazu stahl er einen Pkw von einem Bauernhof. Doch er hatte die Rechnung ohne den Besitzer und seinen Vater gemacht. Die beiden stellten den Alkolenker, fixierten ihn am Boden und übergaben ihn der Polizei.

Der 25-jährige Kärntner, er kommt aus Althofen, sitzt in Klagenfurt eine mehrmonatige Haftstrafe ab. Über das Wochenende bekam er Freigang - und den nutzte er zu einer ausgedehnten Lokaltour mit drei Freunden im Alter von 18 bis 21 Jahren. Warum ihn dann einer der Begleiter ans Steuer des Wagens ließ, ist noch unklar.

Am Sonntag gegen 2.30 Uhr raste der stark betrunkene Häftling jedenfalls von Neumarkt in Richtung Mühlen. In einer Linkskurve kam er rechts von der Straße ab und stürzte über eine steile Böschung. Die verletzten Insassen ließ er im Stich - und machte sich stattdessen auf die Suche nach einem möglichen Fluchtauto. Er fand einen Pkw drei Kilometer weiter auf einem Bauernhof in Kulm am Zirbitz, Ortsteil Judendorf. Der Schlüssel lag in der Mittelkonsole.

"Sind mit dem Traktor nach und haben ihn erwischt"
"Ich bin wach geworden, hab' aufs Klo müssen", berichtet der Landwirt Markus S. (im Bild links), "dann sehe ich, wie beim Auto die Scheinwerfer angehen". Erst glaubte der 26-Jährige, dass sein Vater Josef (im Bild rechts) wegfahren würde: "Ich hab' ihn am Handy angerufen, aber er war daheim."

Indes wählte der Autodieb auf seiner Fluchtfahrt die falsche Richtung - er blieb in einer Sackgasse stecken. Markus S.: "Mein Vater und ich sind mit dem Traktor nachgefahren und haben den Typen erwischt, als er gerade weglaufen wollte." Der Kärntner hatte keine Chance. Vater und Sohn fixierten den Mann auf dem Boden, bis die Polizeistreife eintraf. "Bauern sind stark", so das mutige Duo.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden