Di, 24. Oktober 2017

Ski Cross in Aare

16.03.2014 18:46

Tiroler Zangerl feiert ersten Weltcupsieg vor Matt

Österreichs Ski Crosser haben Sonntag im zweiten Aare-Weltcup durch Thomas Zangerl und Andreas Matt einen Doppelsieg gefeiert. Während es für Zangerl der erste Erfolg auf dieser Ebene war, verkürzte Matt als Zweiter seinen Rückstand auf den Schweden Victor Oehling Norberg im Gesamtweltcup von 61 auf zehn Punkte. Die gute ÖSV-Bilanz wurde durch Rang fünf von Johannes Rohrweck abgerundet.

Matt hat damit gute Chancen, am nächsten Sonntag beim Weltcup-Finale in La Plagne die Wertung für sich zu entscheiden. Oehling Norberg zeigte nach seinem Sieg vom Samstag mit Platz neun Schwächen, wobei der Skandinavier im Viertelfinale von Zangerl und Rohrweck taktisch klug in Schach gehalten wurde. "Das war ein Rennen ganz nach meinem Geschmack", meinte daher auch Matt. "Jetzt kommt es in La Plagne zum großen Duell um die Kristallkugel."

Im Mittelpunkt stand nach seinem Premierenerfolg aber natürlich Zangerl. "Nach meinem gestrigen Sturz in der Qualifikation hatte ich einen Extra-Frust, weil ich gewusst habe, dass ich hier sehr schnell sein kann", sagte der 30-jährige Tiroler. "Ich bin für die harte körperliche Arbeit der letzten Monate belohnt werden. Das war heute eine gewaltige Teamleistung von uns. Alle haben einen großartigen Job gemacht."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).