So, 17. Dezember 2017

Weltcup-Finale

16.03.2014 13:25

Fenninger siegt vor Brem und holt auch RTL-Kugel

ÖSV-Doppelsieg beim Weltcup-Finale in Lenzerheide: Anna Fenninger hat am Sonntag den letzten Damen-Riesentorlauf der Saison 25 Hundertstel vor ihrer Landsfrau Eva-Maria Brem gewonnen. Sie überholte damit in der Spezialwertung noch die Schwedin Jessica Lindell-Vicarby (+0,33), die in der Schweiz Dritte wurde.

Fenninger, die in den vergangenen Wochen bereits Olympia-Gold, Olympia-Silber und den Gesamtweltcup einheimsen konnte, hatte damit am Ende 26 Punkte mehr als Lindell-Vikarby auf dem Konto. Es war der insgesamt achter Weltcup-Sieg der Salzburgerin, der siebente im Riesentorlauf.

Drittbeste ÖSV-Läuferin wurde die Niederösterreicherin Kathrin Zettel, die nach dem ersten Durchgang noch unmittelbar vor Brem auf dem sechsten Rang gelegen war, im Finale aber auf Platz elf zurückfiel.

"Unglaublich, dass das auch noch gegangen ist"
"Wenn mir das jemand vor der Saison prophezeit hätte, dann hätte ich ihm ein Bussal gegeben und gesagt: 'Danke, das nehm ich.' Unglaublich, dass das auch noch gegangen ist", freute sich Fenninger, Österreichs Sportlerin des Jahres 2013, die wohl auch 2014 gute Chancen auf diese Auszeichnung hat.

"In letzter Zeit ist es einfach sehr gut gelaufen für mich, es ist wirklich alles aufgegangen. Danke an alle, die mitgeholfen haben", meinte Fenninger, die in den vergangenen Wochen zahlreiche Drucksituationen mit Bravour gemeistert hat. "Es war Neuland für mich, mit so viel Druck umzugehen. Um das zu schaffen, dafür muss ein gutes Team hinter einem stehen. Und das war der Fall."

Dass ihre erste kleine Kristallkugel im Riesentorlauf gewonnen wurde, freute Fenninger ganz besonders. "Das ist extrem schön, ich kann's nicht in Worte fassen, wie viel mir das bedeutet. Ich hab in den letzten vier Jahren extrem hart dafür gearbeitet." Nun ist Fenninger aber froh, dass das Trophäensammeln ein Ende hat.

Bestes Karriereergebnis für Brem
"Das war schon sehr anstrengend alles, ich freu mich auf einen Urlaub", sagte Fenninger, die zum Saisonabschluss einen ÖSV-Doppelsieg anführte. Denn die Tirolerin Brem verbesserte sich im zweiten Lauf vom siebenten noch auf den zweiten Platz, am Ende fehlten ihr 0,25 Sekunden auf Fenninger.

"Schön, wenn es so aufhört. Jetzt haben einen Grund zum Feiern. Unglaublich, dass endlich alles zusammenläuft", jubelte Brem, die nach den verpassten Olympischen Winterspielen erst im Saisonfinish voll auf Touren gekommen ist. "Ich habe schon einige Male ernsthaft darüber nachgedacht, ob ich das wirklich noch weitermachen will", gestand die 25-Jährige, für die es das beste Karriereergebnis war.

Lindell-Vikarby landete am Sonntag auf Rang drei, in der Riesentorlauf-Gesamtwertung lag die Schwedin am Ende 26 Punkte hinter Fenninger. "Das war eine großartige Saison, mit der ich zufrieden sein muss. Die Kugel wäre das Überdrüber gewesen", meinte Lindell-Vikarby.

Das Ergebnis:

Rang Name Nation 1. DG 2. DG Endzeit
1 FENNINGER Anna AUT 59,37 1:01,91 2:01,28
2 BREM Eva-Maria AUT 1:00,06 1:01,47 2:01,53
3 LINDELL-VIKARBY Jessica SWE 59,51 1:02,10 2:01,61
4 FANCHINI Nadia ITA 1:00,36 1:01,50 2:01,86
5 GUT Lara SUI 59,99 1:01,90 2:01,89
6 PIETILÄ-HOLMNER Maria SWE 1:00,20 1:01,70 2:01,90
7 MARMOTTAN Anemone FRA 59,33 1:02,58 2:01,91
8 GISIN Dominique SUI 1:00,19 1:01,75 2:01,94
9 BRIGNONE Federica ITA 1:00,42 1:01,59 2:02,01
10 REBENSBURG Viktoria GER 1:00,26 1:01,78 2:02,04
11 ZETTEL Kathrin AUT 1:00,01 1:02,11 2:02,12
12 SHIFFRIN Mikaela USA 59,98 1:02,25 2:02,23
13 HANSDOTTER Frida SWE 1:01,51 1:00,82 2:02,33
14 MÖLGG Manuela ITA 1:01,13 1:01,36 2:02,49
15 GAGNON Marie-Michele CAN 1:01,41 1:01,19 2:02,60
16 MAZE Tina SLO 1:00,85 1:01,76 2:02,61
17 GÖRGL Elisabeth AUT 1:01,58 1:01,50 2:03,08
18 KLING Kajsa SWE 1:02,23 1:02,37 2:04,60
19 BASSINO Marta ITA 1:03,67 1:01,30 2:04,97
20 POUTIAINEN Tanja FIN 1:02,64 1:02,47 2:05,11
21 BERTRAND Marion FRA 1:04,82 1:00,94 2:05,76

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden