Do, 23. November 2017

50 Mann im Einsatz

15.03.2014 10:48

NÖ: Gartenhütte in Weinbergen brannte lichterloh

In den Weinbergen von Krems in Niederösterreich ist am Freitagabend eine Gartenhütte in Vollbrand geraten. 50 Mann der Feuerwehr bekämpften die lodernden Flammen. Glücklicherweise befanden sich keine Menschen in der Hütte, niemand wurde verletzt.

Die Alarmierung der Einsatzkräfte war gegen 19.30 Uhr erfolgt. Eine Pkw-Lenkerin hatte das Feuer von der Mauterner Donaubrücke aus bemerkt, danach gingen noch weitere acht Anrufe ein.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte die Gartenhütte lichterloh. Die Flammen konnten jedoch rasch unter Kontrolle gebracht werden - schon nach einer Stunde konnte "Brand aus" gegeben werden.

Bei der Anfahrt der Einsatzkräfte durch die engen Gassen des Kremser Stadtteils Stein touchierte ein Tanklöschfahrzeug einen geparkten Wagen, es entstand geringer Sachschaden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden