Do, 19. Oktober 2017

Presse-Informantin

14.03.2014 15:32

Katie Holmes von Freundin böse hintergangen

Es ist eine bittere Pille, die Katie Holmes derzeit schlucken muss: Angeblich ist die Schauspielerin jahrelang von einer ihrer engsten Freundinnen hintergangen worden. Denn immer wieder sind in der Vergangenheit pikante Details aus dem Privatleben der 35-Jährigen an die Presse weitergegeben worden. Die Quelle konnte aber nie identifiziert werden – bis jetzt. Offenbar handelt es sich dabei um Holmes' – mittlerweile ehemalige – Geschäftspartnerin Jaenne Yang.

Offenbar war es reiner Zufall, dass Katie Holmes hinter den Verrat kam, berichtet das Magazin "InTouch". Eine Journalistin habe die Schauspielerin "mit Informationen, die sie von Jeanne erfahren hatte", konfrontiert, heißt es dort. Der erste Verdacht sei aufgekommen, als eine Publizistin von Holmes' Ex-Mann Tom Cruise bemerkt habe, dass Yang "sogar jedes Mal die Fotografen" rufe, "wenn Miss Holmes das Gebäude verlässt".

Die Konsequenzen aus der Affäre hat Katie Holmes mittlerweile gezogen. Anfang März 2014 ließ die Schauspielerin in einer offiziellen Stellungnahme verkünden, dass sie die Zusammenarbeit mit Jeanne Yang beende. Mit ihr hatte die 35-Jährige im Jahr 2008 das gemeinsame Modelabel "Holmes & Yang" gegründet.

"Ich habe die Arbeit an unserem Mode-Label geliebt und bin sehr stolz darauf", hieß es darin. "Aber ich möchte mich wieder mehr der Schauspielerei widmen und mich auf meine Rolle als Mutter fokussieren." Böse Worte über Streitigkeiten mit ihrer Geschäftspartnerin fielen damals nicht. Eine Tatsache, die von der Größe zeugt, die Jeanne Yang offenbar fehlte...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).