Fr, 20. Oktober 2017

In Indien

14.03.2014 09:17

Microsoft schenkt Handyherstellern Windows Phone

Zwei indische Smartphone-Hersteller dürfen Microsofts mobiles Betriebssystem Windows Phone einem Medienbericht zufolge nutzen, ohne Lizenzkosten zu bezahlen. Wie die "Times of India" schrieb, handelt es sich um die Anbieter Lava und Karbonn, die bisher Smartphones mit Googles Android-System im Programm haben.

Microsoft hatte erst kürzlich auf dem Mobile World Congress in Barcelona angekündigt, dass unter anderem auch diese beiden Hersteller aus Indien künftig Smartphones mit Windows Phone auf den Markt bringen wollten.

Nicht einmal Nokia wurde so umworben
Der Softwarekonzern sei bereits seit vergangenem Jahr mit mehreren Telekom-Firmen im Gespräch, berichtete die "Times of India" unter Berufung auf mit der Sache vertrauten Quellen. Um die Verhandlungen zu einem Erfolg zu bringen, habe Microsoft auf die Lizenzeinnahmen verzichten müssen. Nicht einmal dem wichtigsten Partner Nokia hatte Microsoft bei Beginn der Zusammenarbeit vor drei Jahren ein solches Angebot gemacht.

Für Microsoft ist die Lizenzierung seiner Software traditionell das Brot-und-Butter-Geschäft. Im Smartphone-Markt setzt das Unternehmen nun auf Wachstumsmärkte wie China oder Indien. Dafür wurden bereits die Hardware-Anforderungen heruntergeschraubt, um auch günstigen Anbietern zu ermöglichen, auf Windows zu setzen. Auch die Lizenzen für sein Betriebssystem Windows 8.1 wolle der Konzern für Anbieter günstiger Tablets deutlich kappen, hieß es zuletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).