Mi, 22. November 2017

NEOS holen Grüne ein

11.03.2014 20:27

Sonntagsfrage: FPÖ klar voran, SPÖ und ÖVP schwach

Die rot-schwarze Bundesregierung ist weiter im Umfragetief. Laut einer für den "Standard" erstellten Erhebung des Market-Instituts kommt die SPÖ bei der Sonntagsfrage ("Wen würden Sie wählen, wenn am kommenden Sonntag Nationalratswahlen wären?") nur noch auf 22 Prozent, die ÖVP auf 19. Mit gemeinsam 41 Prozent wären die beiden Koalitionspartner damit weit von einer Mehrheit entfernt. Klar an der Spitze liegt die FPÖ mit 27 Prozent.

Die NEOS liegen bei der in der Vorwoche unter 401 Befragten über 16 Jahren durchgeführten Umfrage mit 13 Prozent bereits gleichauf mit den Grünen. Team Stronach und BZÖ würden klar an der Vier-Prozent-Hürde für den Nationalrat scheitern - das Team Stronach kommt auf zwei, das BZÖ auf ein Prozent.

Kanzler: Dreikampf um Platz zwei - ohne Spindelegger
Brisant sind auch die Ergebnisse bei der Frage nach dem bevorzugten Kanzler: Laut "Standard" würden derzeit nur 18 Prozent der Österreicher Amtsinhaber Werner Faymann wählen - hauptsächlich SPÖ-Anhänger. Platz zwei ist demnach umkämpft - allerdings ohne ÖVP-Beteiligung: NEOS-Chef Matthias Strolz wäre von den abgefragten Parteiobleuten derzeit mit 15 Prozent der zweitliebste Kanzler der Wahlberechtigten, hauchdünn vor FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und Grünen-Obfrau Eva Glawischnig mit jeweils 14 Prozent.

ÖVP-Chef Michael Spindelegger kommt in der Umfrage auf magere zwölf Prozent und belegt in der Kanzlerfrage Platz fünf. Für den Vizekanzler ist das aber immerhin ein Aufwärtstrend: Bei der vorangegangenen Market-Erhebung im Jänner war er auf gerade einmal sieben Prozent gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden