Fr, 24. November 2017

Schock-Moment im TV

10.03.2014 10:56

Mann stürmt während Günther Jauchs Talkshow Bühne

Schock-Moment live im TV: Rund fünf Minuten, nachdem die ARD-Talkshow "Günther Jauch" zum Thema "Der Prozess - muss Uli Hoeneß ins Gefängnis?" am Sonntagabend gestartet war, stürmte ein Mann vor laufenden Kameras die Bühne.

Eigentlich sollte am Sonntagabend bei Günther Jauch ja darüber diskutiert werden, was der Prozess um FC-Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß bringen wird. Doch noch bevor die Runde richtig ins Reden kommen konnte, gab's eine böse Überraschung. Kaum war Jauch mit der Vorstellung seiner Talkshow-Gäste durch, stürmte ein Mann (im Video der ARD-Mediathek bei Minute 05:01) auf die Bühne und schrie: "Freiheit, Freiheit!". Sein Ziel: Wolfgang Huber, Ex-Ratsvorsitzender der evangelischen Kirche in Deutschland.

Rasend schnell waren allerdings Sicherheitskräfte zur Stelle und trugen den Mann von der Bühne. Zurück blieb eine sichtlich geschockte Runde, zu der unter anderem Bayerns Ex-Ministerpräsident Edmund Stoiber zählte. Nur Günther Jauch behielt die Fassung, bat die Regie im Studio, man möge ihn informieren, sollte es Informationen zu dem Zwischenfall geben. "Es ist ja nicht das erste Mal, dass das passiert", so Jauch kompetent.

"Private Probleme"
Am Ende der Sendung klärte Jauch wie versprochen auf. "Ich habe die Information erhalten, dass der Mann private Probleme mit seiner Wohnung hatte", so der Moderator über den Vorfall. "Außerdem meinte er, dass er die ganze Sendung sowieso für eine Verarsche halte." Dennoch ginge es ihm jetzt "entsprechend soweit gut. Man hätte ihn aber nicht in die Runde bitten können, um ihn zu fragen, welches Problem er denn gerade hätte", so Jauch abschließend.

Schon im Mai 2012 hatte sich Günther Jauch mit einem ungebetenen Gast konfrontiert gesehen. Damals kommentierte er trocken: "Hier wird keiner aus dem Fernsehstudio geprügelt wie in der Ukraine."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden