Mo, 23. Oktober 2017

Pokljuka-Massenstart

09.03.2014 12:28

Biathlet Eder als bester Österreicher Fünfzehnter

Biathlet Simon Eder hat am Sonntag in Pokljuka im Weltcup-Massenstart als bester Österreicher mit vier Strafrunden lediglich Platz 15 belegt. Für Dominik Landertinger ging als 24. eine Serie von 13 Top-Ten-Plätzen in Folge seit Jahresbeginn zu Ende. Der Ex-Weltmeister verlor damit Platz zwei im Gesamtweltcup wieder an den diesmal viertplatzierten Olympiasieger Emil Hegle Svendsen (NOR).

"Beim letzten Schießen war die Belastung dann schon enorm hoch. Dadurch sind auch die zwei Fehler zu erklären. In der letzten Runde konnte ich an der Gruppe einfach nicht mehr dranbleiben", so Eder, der im Gesamtweltcup einen Platz verlor und nun Siebenter ist.

Mit bemerkenswerten zehn Fehlschüssen reihte sich Fritz Pinter mit mehr als sechs Minuten Verspätung als 28. und Vorletzter ein. In der kommenden Woche geht es in Kontiolahti weiter, ehe danach noch das Saisonfinale in Oslo auf dem Programm steht.

Den Tagessieg sicherte sich wie am Donnerstag im Sprint der Schwede Björn Ferry. Der Routinier gewann ohne Strafrunde vor den ebenfalls fehlerfreien Martin Fourcade (FRA/+ 4,7 Sek.) und Jewgeni Ustjugow (RUS/12,5).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).