Di, 21. November 2017

Salzburger:

08.03.2014 16:05

„Bin nur am Papier beim Absturz verstorben“

Schaurig-schreckliche Momente hat das Flugdrama vor der vietnamesischen Küste (siehe Infobox) den Angehörigen eines Salzburgers beschert. Laut Passagierliste befand sich auch ein Österreicher an Bord der Maschine. Dann das große Aufatmen: Die Polizei erreichte den Mann - sein Reisepass ist gestohlen, er lebt!

Die Veröffentlichung der Passagierliste hatte die Angehörigen des Mannes für kurze Zeit in Angst und Schrecken versetzt. Denn laut Liste war ein Österreicher mit seinem Namen an Bord.

Der Reisepass des Salzburgers war allerdings vor zwei Jahren in Asien als gestohlen gemeldet worden. Möglicherweise war nun der Dieb des Passes oder jemand, der das gestohlene Reisedokument bei einem Hehler erstanden hatte, an Bord.

Am Samstagnachmittag jedenfalls das große Aufatmen in Salzburg: Via Außenamt wurde der vermeintlich an Bord befindliche Mann aufgespürt. Vorerst verwundert, dass die Polizei etwas von ihm will, atmete er durch, "dass ich nur auf dem Papier beim Absturz verstorben bin..."

Eine frappant ähnliche Frohbotschaft erreichte eine italienische Familie. Denn laut Passagierliste war auch ein Italiener an Bord. Doch ebenso wie im Fall des Salzburgers befand sich nur sein gestohlener Pass an Bord. Der Mann meldete sich aus Thailand bei seinen überglücklichen Eltern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden