Do, 23. November 2017

Slalom in Aare

08.03.2014 14:25

Debakel für unsere ÖSV-Damen bei Sieg von Shiffrin

Keinen wirklich guten Tag haben die ÖSV-Damen beim Slalom in Aare erlebt – statt um den Sieg mitzumischen, gab es für Marlies Schild und Co. am Samstag ein böses Erwachen. Beste Österreicherin wurde Kathrin Zettel - als Achte. Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin aus den USA gewann das Rennen und holte sich damit auch die kleine Kugel für die Disziplinwertung. Die Deutsche Maria Höfl-Riesch landete an der siebenten Stelle und übernahm damit wieder die Führung im Gesamtweltcup, sie hat vier Rennen vor Saisonende 29 Punkte Vorsprung auf die Salzburgerin Anna Fenninger.

"Es war nicht recht viel mehr drinnen. Der zweite Lauf war schwierig gesetzt, ich habe mir schwergetan und gekämpft, dass ich überhaupt drinnen bleibe. Leider wurde der TV-Break gestrichen, drei Minuten nach mir war dann Sonne", betonte die Deutsche, die sich darauf aber nicht ausreden wollte. Die 29-Jährige reist nun als Führende zur Finalwoche nach Lenzerheide in die Schweiz. "Es kann sich schnell sehr viel ändern. Anna ist eher die Favoritin, auch wenn sie es nicht zugibt. Sie ist in einer Wahnsinnsform, 280 Punkte in drei Rennen sind eine sehr starke Bilanz, das wird sicher ein Herzschlagfinale", sagte Höfl-Riesch über die Kontrahentin.

Shiffrin: "Es hätte nicht besser laufen können"
Shiffrin sicherte sich mit dem achten Weltcupsieg ihrer Karriere die zweite kleine Kristallkugel. "Ich bin sehr erleichtert, es hätte nicht besser laufen können. Ich bin froh, dass ich die Kugel wieder gewonnen habe. Immer wenn er gewinnt, gewinne ich auch", meinte die 18-Jährige mit Hinweis auf Ted Ligety, der kurz vor ihr in Kranjska Gora den Riesentorlauf für sich entschieden hatte. Die Halbzeitführende Shiffrin hatte bei ihrem zweiten Lauf übrigens Sonnenschein, so auch die am Ende hinter ihr platzierten Schwedinnen Maria Pietilä-Holmner (+0,60 Sekunden), Anna Swenn-Larsson (+1,50) und Frida Hansdotter (1,90).

Zettel: "Man muss eh fahren, wie man es vorfindet"
Beste des an diesem Tag schwachen ÖSV-Damenteams war Zettel, die trotz widriger Verhältnisse noch den Sprung von Platz zwölf auf acht schaffte. "Man muss eh fahren, wie man es vorfindet, es war zeitweise starker Schneefall. Ich habe das Beste daraus zu machen versucht, der achte Platz ist in Ordnung", meinte die Olympia-Bronzemedaillen-Gewinnerin. Nicole Hosp kam von 17 auf 11: "Ich habe ab Mitte des Laufes nichts mehr gesehen, weil so viel Schnee auf der Brille picken geblieben ist", beschrieb die Tirolerin ihre Fahrt.

Die Fahnen der Schild-Schwestern hielt Bernadette als Zehnte hoch, Marlies war nach dem siebenten Platz zur Halbzeit im Finale ausgeschieden. "Ich denke, heute sind da zwei Rennen gefahren worden. Aber ich hätte besser Ski fahren müssen, ich habe die Spuren nicht gesehen, deshalb ist es leider nicht so gut gegangen. Ich hätte im ersten Lauf weniger Fehler machen müssen, dann wäre ich weiter vorne gewesen", erklärte Bernadette Schild.

Das Ergebnis:

Rang Name Nation Lauf 1 Lauf 2 Gesamt Rückstand
1 SHIFFRIN Mikaela USA 52.99 57.67 1:50.66
2 PIETILÄ-HOLMNER SWE 53.79 57.47 1:51.26 +0.60
3 SWENN-LARSSON A. SWE 54.21 57.95 1:52.16 +1.50
4 HANSDOTTER Frida SWE 53.65 58.91 1:52.56 +1.90
5 NOENS Nastasia FRA 54.44 59.19 1:53.63 +2.97
6 STRACHOVA Sarka CZE 55.31 58.46 1:53.77 +3.11
7 HÖFL-RIESCH Maria GER 54.22 59.70 1:53.92 +3.26
8 ZETTEL Kathrin AUT 54.79 59.15 1:53.94 +3.28
9 MAZE Tina SLO 54.62 59.57 1:54.19 +3.53
10 SCHILD Bernadette AUT 55.16 59.16 1:54.32 +3.66
11 HOSP Nicole AUT 55.46 59.29 1:54.75 +4.09
12 POUTIAINEN Tanja FIN 56.44 58.34 1:54.78 +4.12
13 WIKSTRÖM Emelie SWE 54.62 1:00.22 1:54.84 +4.18
14 STIEGLER Resi USA 56.26 58.86 1:55.12 +4.46
15 FEIERABEND Denise SUI 55.90 59.32 1:55.22 +4.56
16 COSTAZZA Chiara ITA 55.77 59.87 1:55.64 +4.98
17 WIRTH Barbara GER 56.29 59.39 1:55.68 +5.02
18 FJAELLSTRÖM M. SWE 56.31 59.43 1:55.74 +5.08
19 DÜRR Lena GER 56.34 59.48 1:55.82 +5.16
20 DAUM Alexandra AUT 55.89 1:00.08 1:55.97 +5.31
21 GEIGER Christina GER 56.34 59.77 1:56.11 +5.45
22 AZZOLA Michela ITA 56.09 1:00.09 1:56.18 +5.52
23 BREM Eva-Maria AUT 56.61 1:00.69 1:57.30 +6.64
24 WIESLER Maren GER 55.89 1:01.48 1:57.37 +6.71
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden