Do, 23. November 2017

Neue Panoramabilder

09.03.2014 09:00

Mit Street View an die schönsten Strände Hawaiis

Der US-Internetriese Google hat seinem Kartendienst Maps weiteres Panoramabildmaterial spendiert. Mit Kamerarucksäcken haben sich Mitarbeiter des Suchmaschinenkonzerns diesmal in der Natur der hawaiianischen Insellandschaft herumgetrieben und umfangreiches Bildmaterial angefertigt, durch das sich die Internetgemeinde nun durchklicken darf.

Googles Panoramadienst Street View ermöglicht den Nutzern immer wieder, ausgefallene oder schlicht schöne Orte auf der Welt zu besuchen, ohne vom heimischen Schreibtisch aufstehen zu müssen. Der neueste Streich: Die tropischen Strände Hawaiis stehen nun zur Erkundung bereit.

Zuvor waren Google-Mitarbeiter mit Kamerarucksäcken auch bereits im größten Flugzeug der Welt sowie am welthöchsten Gebäude unterwegs (siehe Infobox). Wanderungen im Grand Canyon sind mit Googles Street-View-Dienst ebenfalls bereits möglich, selbst ein virtueller Rundgang im Lamborghini-Museum ist möglich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden