Do, 23. November 2017

Ausleger abgebrochen

07.03.2014 09:01

Ohnmachtsanfall: Kranführer aus 30 m Höhe gerettet

Gefährlicher Zwischenfall auf der Baustelle des Sternbräu mitten in der Salzburger Altstadt: Beim Umsetzen eines Betonsilos mit einem Kran dürfte das Gewicht zu schwer und der Ausleger zu weit ausgefahren gewesen sein. Der Ausleger brach ab. Der Kran-Fahrer erlitt einen Schock und verlor in 30 Metern Höhe das Bewusstsein. Es gab Großalarm.

Es war kurz nach 8 Uhr früh als der Lenker des Hauptkrans auf der riesigen Sternbräu-Baustelle mitten in der Altstadt einen acht Tonnen schweren Silo voller Mörtel über ein Hausdach umsetzen wollte. Er fuhr den Bagger-Arm so weit er konnte aus. "Der Ausleger konnten den Silo aber nicht mehr halten. Er fiel herunter", schildert Salzburgs Branddirektor Eduard Schnöll. Da ein Teil des Auslegers bei dem Zwischenfall abgebrochen war, begann der Kran unkontrolliert zu schaukeln.

Der Kranführer verlor in der Folge durch einen Schwächeanfall das Bewusstsein. "Vier unserer ausgebildeten Höhenretter sind dann mit einem Notarzt über die Leiter im Kran 30 Meter hinauf zum Führerhaus geklettert", berichtet Schnöll. Der Patient wurde vom Arzt stabilisiert. "Danach haben ihn unsere Männer in eine Korbtrage verfrachtet und abgeseilt", so Schnöll. Dem Fahrer, der im Spital versorgt wurde, geht es mittlerweile schon wieder besser. Ein weiterer Arbeiter (37) auf der Baustelle wurde durch herumfliegenden Mörtel verletzt.

Der beschädigte Kran wurde abgesichert und abgebaut. Die Arbeiten an der Baustelle stehen bis Montag still. Dennoch soll das historische Gasthaus samt der Gartenanlage bis Ende 2014 fertiggestellt sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden