Mo, 20. November 2017

TV-Show für Musiker

05.03.2014 16:50

Andreas Gabalier wird jetzt auch noch Fernsehstar

Getuschelt wurde längst darüber. Aber fix ist es eben erst, wenn's eine offizielle Bestätigung gibt. Nun, die gibt's jetzt. Charts-Star Andreas Gabalier (29) bekommt ab Herbst seine eigene Fernsehsendung. Titel der Show: "Gabalier – Die Volks-Rock'n'Roll-Show".

Andi, das klingt doch super! "Für mich ist es eine große Freude und Herausforderung zugleich, nach meinem Fünf-Jahre-Bühnenjubiläum in Form einer länderübergreifenden TV-Show die Ideologie meines musikalischen Daseins zu präsentieren!", so Gabalier in einer ersten Stellungnahme über seinen neuen Job.

Der ORF, das Schweizer Fernsehen und der Bayrische Rundfunk strahlen die Sendung in einer Kooperation mit "Starnacht"-Macher IP-Media im Herbst (die Aufzeichnung findet bereits am 30. August in Füssen im Algäu statt) aus.

Für "Nachhilfestunden" ist gesorgt – Gabaliers Freundin Silvia Schneider (31) moderiert ja bekanntlich für den Privatsender Puls 4…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden