Mi, 22. November 2017

Skisprung-Weltcup

04.03.2014 20:12

Kamil Stoch gewinnt in Kuopio, Hayböck Sechster

Der polnische Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch hat das Weltcup-Skispringen im finnischen Kuopio am Dienstagabend mit zwei starken Durchgängen gewonnen und einen Riesenschritt Richtung Weltcupsieg gemacht. Auf den Rängen zwei und drei folgten der Deutsche Severin Freund und der Norweger Anders Bardal. Bester Österreicher war Michael Hayböck als Sechster. Insgesamt landeten drei ÖSV-Adler unter den ersten zehn Springern.

Zwei Tage nach seinem Erfolg in Lahti gewann der Pole erneut und baute seine Weltcup-Gesamtführung vor dem Slowenen Peter Prevc, dem Tages-Vierten, auf 103 Punkte aus.

Die Österreicher verpassten nach dem starken Auftritt in Lahti die Podestplätze, Andreas Widhölzl bleibt mit seinem Erfolg von 1998 vorerst der einzige Gewinner in der Heimat von Ex-ÖSV-Coach Mika Kojonkoski. Hayböck (121,5/128,5) erwies sich einmal mehr als beständig, immerhin drei ÖSV-Athleten landeten unter den ersten zehn. Unmittelbar hinter Stefan Kraft (9.) folgte Gregor Schlierenzauer als Zehnter. Thomas Diethart, eigentlich Zehnter, wurde im 2. Durchgang wegen nicht regelkonformer Schuhe disqualifiziert und als 30. gereiht.

Der 24-jährige Schlierenzauer hatte in Kuopio vor einem Jahr als Fünfter seinen zweiten Gesamtsieg vorzeitig fixiert, diesmal vergab er die Chance auf einen Spitzenplatz schon im ersten Durchgang (Rang 17/118,5 m). Somit bleibt Kuopio unter den wiederkehrenden Stationen der einzige "weiße Fleck" auf der Erfolgslandkarte des Stubaiers. Andreas Kofler belegte den 13. Platz, Wolfgang Loitzl (32.) und Manuel Fettner (46.) hatten hingegen das Finale verpasst.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden