Fr, 20. Oktober 2017

Studie aus den USA

03.03.2014 08:46

Antrainiert: „Hundeblick“ täuscht Reue nur vor

Wenn Hunde bei einer Missetat ertappt werden, ducken sie den Kopf, klappen die Ohren nach hinten, runzeln die Stirn und zeigen den bekannten "Hundeblick". Echte Reue empfinden sie dabei allerdings nicht, das haben US-Forscher jetzt herausgefunden. Die Vierbeiner haben dieses Verhalten selbst antrainiert.

Die meisten Hunde haben es perfekt drauf: Kaum haben sie etwas Schlimmes angestellt, setzen sie den Hundeblick auf. Dieser ist oft so herzerweichend, dass Frauerl oder Herrl die zerkauten Sportschuhe oder die umgeworfenen Blumentöpfe sehr rasch wieder vergessen.

Beinahe jeder Hund legt dieses scheinbar demütige Verhalten an den Tag. Dabei verhalten sie sich nur so, als täte es ihnen leid, weil sie der Mensch darauf trainiert hat und er genau dieses Verhalten sehen will.

"Doch echte Reue empfinden die Vierbeiner nicht", weiß Bonnie Beaver. Sie hat das Verhalten auf dem A&M Texas Universitäts-College untersucht. "Vielmehr denken sich Hunde: 'Oh, mein Halter ist echt sauer auf mich. Ich weiß zwar nicht warum, aber ich mache mal diesen Blick, dann beruhigt er sich!'"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).