Do, 23. November 2017

Täter prahlte im Web

02.03.2014 18:31

Geklaute Ortstafel hatte eigenes Facebook-Profil

Seit einer Woche hat ein besonders kreativer Hobby-Krimineller eine burgenländische Ortstafel illegal in seinem Besitz. Via Facebook zeigte er der Welt, dass er die Beute "gut behütet" aufbewahrt. Nach nur einem Tag wurde ihm die Präsentation des Diebsgutes via Internet aber zu heiß - Profil gelöscht, elektronische Spuren jedoch hinterlassen.

Er wollte die zweisprachige, laut Polizei "sachgemäß aus der Halterung geschraubte" Ortstafel wohl zu virtuellem Leben erwecken. Der dreiste Dieb schuf für sie ein Facebook-Profil, taufte sie "Ortstafel Untawoat" und ließ sie im Social Network mit der Welt kommunizieren. "Sau geil, i bin die Untawoata Ortstofl", wurde gepostet. Wohnort: "ein Keller in Texas". Aber wo auch immer dieser Keller sein mag, Staatseigentum gehört dort definitiv nicht hin.

Die Polizei ermittelt jedenfalls auf Hochtouren, um das Diebesgut wieder an seinen Platz zu bringen - und zwar nach Unterwart im Bezirk Oberwart, Landesstraße 382, das Ortsende in Richtung Mischendorf: Dort wurde die zweisprachige Tafel nämlich am vergangenen Wochenende abmontiert.

Ein gezielter Coup wird freilich ausgeschlossen - eher war's ein Mix aus Alkohol, Spaß oder einer kleinen Wette am allzu langweiligen Nachhauseweg? Die Ermittler raten dem oder den Gaunern jedenfalls, die Tafel "Unterwart – Alsóór" schleunigst zurückzugeben.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 059133/108888.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden