Sa, 18. November 2017

Therme defekt?

02.03.2014 18:22

Fünf Menschen bei CO-Unfall in Wien verletzt

Wegen einer defekten Therme ist es am Sonntag zu dramatischen Szenen in einer Wohnung am Landstraßer Gürtel in Wien-Landstraße gekommen. Eine 61-jährige Bewohnerin brach wegen einer Kohlenmonoxid-Vergiftung zusammen. Als die Wiener Berufsrettung eintraf, waren noch zwei weitere Erwachsene und zwei Kinder in der Wohnung.

Als die Notärzte mit Gaswarngeräten zu den Verletzten vordringen wollten, schlugen die Sensoren sofort an. Die Rettungsleute öffneten alle Fenster und Türen, damit das hochgiftige und geruchlose Gas aus den Räumen entweichen konnte. Eine 61-jährige Pensionistin war dem Gas so lange ausgesetzt, dass zunächst sogar Lebensgefahr bestand. Sie wurde von den Notärzten versorgt und ins Spital transportiert.

Auch ein 60-jähriger Mann und eine 20-jährige Mutter mit ihren zwei einjährigen Kindern wurden von der Rettung mit leichten CO-Vergiftungen in Krankenhäuser gebracht. "Die genaue Unfallursache ist noch nicht geklärt", so Ronald Packert von der Wiener Berufsrettung. Laut Feuerwehr könnte es sich um eine defekte Therme handeln. Auch die anderen Wohnungen wurden auf Gaslecks hin überprüft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden