Di, 12. Dezember 2017

Eifersucht als Motiv

02.03.2014 12:03

Mann schießt Ex-Frau in Rücken - leicht verletzt

Ein 49-jähriger Mann hat am Samstag in der Steiermark in einem Postamt am Hauptplatz von Bad Radkersburg mit einem präparierten Revolver zweimal von hinten auf seine Ex-Frau geschossen. Die 45-Jährige wurde leicht verletzt. Sie hatte Glück, dass beide Kleinkaliberprojektile in ihrer dicken Jacke stecken blieben. Der mutige Postamtsleiter und ein Kunde überwältigten den Schützen.

"Ich hab' zuerst gedacht: Das muss ein Faschingsscherz sein!" Doch nur Sekunden später wurde dem Postamtsleiter Siegbert Lenhard (Bild) der Ernst der Lage klar. Gegen 9.30 Uhr war eine in Bad Radkersburg wohnhafte Rumänin in das Postamt gekommen. Nur Sekunden später rannte ihr Ex-Mann - die beiden haben drei Kinder - ins Gebäude, zog eine Waffe und schoss aus höchstens zwei Metern Entfernung auf den Kopf- und Schulterbereich der 45-Jährigen.

"Es handelt sich dabei um eine Schreckschusspistole, die aber adaptiert worden ist", sagt Oberst Alois Eberhart. "Verwendet wurde Kleinkalibermunition." Zum Glück hatte die Frau einen dicken Mantel mit Kapuze an, das fing die Geschosse ab. Sie erlitt nur leichte Verletzungen. "Sie kroch auf den Schalter zu und wollte sich verstecken", sagt der Filialleiter

"Angst hab' ich keine gehabt"
Lenhard drückte den Alarmknopf, warf sich mutig auf den Täter, rang mit ihm um die Waffe und hielt ihn schließlich zusammen mit einem Kunden so lange fest, bis die Polizei Minuten später da war. "Angst hab' ich keine gehabt. Das Ganze wird einem erst viel später bewusst...", so der couragierte Postler.

Der Schütze gab an, dass er sich selbst hatte umbringen wollen, dann aber zufällig seine Ex-Frau gesehen habe. Kriminalisten bezweifeln diese Version und halten Eifersucht für das wahrscheinlichere Tatmotiv. Zudem hatte es gegen den 49-Jährigen in der Vergangenheit wiederholt Wegweisungen und Anzeigen wegen körperlicher Gewalt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden