Di, 17. Oktober 2017

Mannschaftsspringen

01.03.2014 18:09

ÖSV-Adler gewinnen Team-Bewerb vor Deutschland

Österreichs Skispringern ist am Samstagabend die Revanche für die knappe Niederlage im olympischen Team-Bewerb an Deutschland gelungen. Thomas Diethart, Stefan Kraft, Michael Hayböck und Gregor Schlierenzauer siegten in Lahti mit 973,5 Punkten sicher vor Deutschland (960,8) und Norwegen (960,3) und haben damit im Kampf um den Nationencup wichtige 400 Zähler geholt.

Die ÖSV-Adler siegten mit der wohl jüngsten Mannschaften in der rot-weiß-roten Geschichte überhaupt. Schlierenzauer war mit 24 Jahren schon der Team-"Oldie", Kraft (20), Diethart und Hayböck (je 22) jubelten mit dem Tiroler. Für Schlierenzauer war es bereits sein 15. Sieg in einem Team-Bewerb.

Die Truppe von Cheftrainer Alexander Pointner, der nach dem Verlust des Nationencup-Titels im Vorjahr nach acht Siegen en suite diese Wertung unbedingt wieder gewinnen möchte, mischte von Beginn an ganz vorne mit. Bis auf zwei Sprünge in den jeweiligen Nationengruppen lag die ÖSV-Mannschaft immer voran, am Ende kämpften sich die zwischenzeitlich gar nur auf Rang acht gelegenen Deutschen noch auf Platz zwei vor.

In der Nationenwertung führt Österreich mit nunmehr 4.040 Punkten 196 Zähler vor Deutschland. Für Kraft, der am Vortag mit Rang zwei sein bisher bestes Einzelergebnis geschafft hatte, gab es somit am Samstag sogar den Sieg.

Japanerin Takanashi siegt in Rasnov
Die bereits als Gesamtsiegerin feststehende Japanerin Sara Takanashi hat am Samstag auch den Weltcup-Bewerb im rumänischen Rasnov gewonnen. Die bei den Olympischen Spielen in Sotschi leer ausgegangene Asiatin gewann vor Maren Lundby (NOR) und ihrer Landsfrau Yuki Ito. Einzige Österreicherin im Finale war Chiara Hölzl als 27.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden