Fr, 24. November 2017

Köstliche Premiere

27.02.2014 11:59

Eissalon wird coolster Ort am Opernball

Er ist mit Sicherheit der coolste Ort am Wiener Opernball: Im Parterre des Sangeshauses öffnet zum ersten Mal ein kleiner Eissalon, in dem die Besucher gegen vier Euro Veilchen-Vanille-Eis, Schoko-Krokant-Eis und Erdbeer-Pistazien-Eis erstehen können. "Aber nur eine Kugel, damit sich die Männer nicht auf ihre weißen Hemden tropfen", scherzte Organisatorin Desirée Treichl-Stürgkh bei der Präsentation.

Auf die Idee eines Eissalon kamen Treichl und Opernball-Generalsekretärin Eva Dintsis gemeinsam. "Es war eine rein egoistische Idee, weil es im Winter nie ein gescheites Eis gibt. Dann dachten wir, bringen wir es zum Opernball", erzählte Treichl. Die strenge Haustradition kennt übrigens nicht einmal vor dem Personal im Salon Gnade: "Wir werden den ersten Eisverkäufer der Welt im Frack haben", freute sich die Organisatorin.

Glas Champagner ab 32 Euro, kleines Bier um 8,50 Euro
Die Ballbesucher können sich aber nicht nur mit Eis stärken: In gleich drei Sattelschleppern wurden 27 Tonnen an Essen, Getränken, Gläsern, Tellern und Besteck in die Oper gekarrt. Beim Blick auf die Preise müssen die Gäste allerdings aber tapfer sein: Ein Glas Champagner kostet (ab) 32 Euro, ein kleines Bier 8,50 Euro, Opernballwürstel (mit Gebäck) zehn Euro, drei Austern 18 Euro und ein Opernballteller 44 Euro.

Mit den Vorbereitungsarbeiten hatten die Organisatoren heuer Glück. "Es wurde wirklich nirgends eng. Das war auch schon einmal anders", meinte Treichl. Welches Kleid sie am Ball tragen wird, wollte sie auch kurz vor dem Fest nicht verraten: "Nice try! Aber ich sage nur, dass es von einem namhaften österreichischen Designer ist."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden