So, 22. Oktober 2017

Tscheche begeistert

27.02.2014 07:18

Schwarzenberg: „Kurz ist Hoffnung für Österreich“

Im vergangenen Jahr hatte der frühere tschechische Außenminister Karel Schwarzenberg ob des mangelnden außenpolitischen Engagements Österreichs nicht mit Kritik gespart. Nun zeigt sich Schwarzenberg von Außenminister Sebastian Kurz begeistert. "Ich glaube, er ist eine Hoffnung für Österreich", erklärte der Tscheche bei seinem Besuch am Mittwoch in Wien.

"Er ist intelligent und effizient, was er in seinem vorigen Job als Integrationsstaatssekretär bewiesen hat. Er hört zu, was eine seltene aber wichtige Eigenschaft in der Politik ist, und er stellt die richtigen Fragen", meinte der tschechische Politiker. Um bereits neue Akzente der österreichischen Außenpolitik zu erkennen, sei es nach so kurzer Zeit noch zu früh, "aber er hat das Richtige getan, indem er einen Strategiebeirat eingesetzt hat, der eine Strategie der österreichischen Außenpolitik entwickelt", so Schwarzenberg.

Dem Vorgänger von Kurz im Außenministerium, Michael Spindelegger, hatte Schwarzenberg wiederholt mangelndes Engagement in der Außenpolitik vorgeworfen.

"Junges Alter kein Nachteil"
Das junge Alter von Kurz - er ist 27 - sei kein Nachteil, so der 76-Jährige: "Im Alter hat man mehr Erfahrung und weniger Fähigkeit, Ideen aufzunehmen." Schwarzenberg selbst denkt trotzdem nicht daran, sich aus der Politik zurückzuziehen.

"Für alle Laster lassen die Kräfte im Alter nach, ich kann nicht mehr soviel saufen wie in früheren Jahren und die Mädchen drehen sich nach einem nicht mehr um", meinte Schwarzenberg. "Aber die Bosheit wächst im Alter und das ist für einen Oppositionspolitiker eine hervorragende Eigenschaft", so der Chef der liberal-konservativen Oppositionspartei TOP 09.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).